etf riester riester etf

Riester Rente mit ETF – auf den richtigen Anbieter kommt es an

Riester Rente ETF

Mit einer ETF Riester Rente schaffst du es, mehrere Vorteile von verschiedenen Finanzprodukten in einem Produkt zu vereinen. Allerdings ist ETF Riester Rente nicht gleich ETF Riester Rente und in den meisten Fällen sind die wirklich wichtigen Kriterien nicht bekannt und es wird ein falscher Anbieter gewählt für die Riester Rente auf ETF-Basis. In diesem Artikel erfährst du, auf welche Punkt es wirklich ankommt und auf was du achten solltest bei der Auswahl deines ETF Riester.


Was ist eine Riester Rente auf ETF-Basis?

Eine ETF-Riester Rente ist eine fondsgebundene Riester-Rentenversicherung mit einer Beitragsgarantie und der Möglichkeit kostengünstig in ETFs zu investieren. Eine Riester Rente auf ETF Basis ist ebenso zertifiziert wie jede andere Riester Rente auch.

Steuererstattungen und Zulagen

Pro Jahr können maximal 2.100€ (Ledige) an Beitrag als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Dazu gibt es noch die Zulagen, die man vom Staat erhält (175€ Eigenzulage und 300€ pro Kind, bzw. 185€ pro Kind, wenn das Kind vor 2008 geboren wurde). Über die so genannte Günstigerprüfung wird ermittelt, ob die Zulagen oder aber der Sonderausgabenabzug für dich günstiger sind. Dies wird automatisch vom zuständigen Finanzamt berechnet. 

4% vom Vorjahresbrutto für maximale Förderung

Um die höchstmögliche Förderung zu bekommen, muss man 4% seines Vorjahresbrutto-Einkommens in den Vertrag einzahlen (abzüglich der Zulagen).

30% Einmalauszahlung möglich

Zu Rentenbeginn kannst du dir 30% des Kapitals auf einmal auszahlen lassen. Der Rest wird dann als lebenslange Rente ausgezahlt. Natürlich kannst du dir auch 100% als lebenslange Rente auszahlen lassen.

Vorteile eines Vertrags auf ETF-Basis

Schauen wir uns zunächst mal die Vorteile an, die eine Riester Rente auf ETF-Basis mit sich bringt.

  • geringe Effektivkosten durch passive Anlageform (ETFs)
  • breit gestreutes Portfolio mit guten Renditemöglichkeiten (z.B. Anlage im MSCI World ETF)
  • höhere Renditechancen durch geringere Effektivkosten
  • „doppelte“ Rendite durch jährliche Zulagen (sofern der Beitrag zulagenoptimiert gewählt wurde)
  • Absetzen der Beiträge zur Riester Rente von der Steuer

Dies wären die grundsätzlichen Vorteile eines ETF Riester.

Allerdings wäre es wohl zu einfach, wenn man an dieser Stelle nun aufhören könnte und einfach den nächstbesten Riester Anbieter auswählt und seinen Vertrag dort abschließt.


Wichtige Kriterien für deine Riester Rente mit ETF

Wie eingangs erwähnt, gibt es nämlich noch ein paar mehr Kriterien, die man unbedingt beachten sollte, bevor man einen ETF Riester abschließt. Ich würde sogar soweit gehen, dass diese Kriterien noch wichtiger sind, als die o.g. Vorteile. Denn die Vorteile werden durch die Wahl des falschen Riester Anbieters direkt wieder zunichte gemacht.

Die Anbieterwahl ist entscheidend

Anders ausgedrückt: Die nachfolgenden Kriterien sind die Basis, dass sich die o.g. Vorteile überhaupt positiv auswirken können für dich. Viele Kunden haben sich z.B. in der Vergangenheit für fairr Riester entschieden. Davor haben wir bereits Ende 2016 gewarnt. Anfang 2020 ist das fairr Riester Konstrukt nun voll gegen die Wand gefahren. Damit wird klar, dass die richtige Anbietewahl das A und O deiner Riester Rente mit ETF ist.

cb no thumbnail - Riester Rente mit ETF - auf den richtigen Anbieter kommt es an

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0idmlkZW8tY29udGFpbmVyIj48aWZyYW1lIHRpdGxlPSJmYWlycmllc3RlciBhbSBFbmRlICgyMDIwKT8gV2FzIGZhaXJyLVJpZXN0ZXIgS3VuZGVuIGpldHp0IHdpc3NlbiBtdcyIc3NlbiEgfCBDYXNoLUxvY2stUHJvYmxlbSIgd2lkdGg9Ijk2MCIgaGVpZ2h0PSI1NDAiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvTFZvNWo0eG5McTg/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L2Rpdj4=

Der Rentenfaktor

Viel zu selten wird er erwähnt und noch seltener wird auf ihn geachtet. Dabei ist der Rentenfaktor in deiner Riester Rente quasi mit DER entscheidende Faktor, der bestimmt, wie hoch später mal deine monatliche Rente sein wird.

Und genau deshalb muss dein Rentenfaktor folgende Punkte erfüllen:

  • Er muss überhaupt erstmal vorhanden sein (bei Riesterfondssparplänen wie z.B. Union Invest, DWS und Co.) gibt es nämlich gar keinen Rentenfaktor. Dieser wird dann erst später bei Rentenbeginn zusammen mit einem Versicherer bestimmt. Und bis dahin ist das für dich nichts anderes als eine zu 100% nicht kalkulierbare Rente
  • Der Rentenfaktor muss zu 100% garantiert sein. Das bedeutet, dass der Rentenfaktor dir heute schon wirklich felsenfest zugesagt wird und nicht z.B. „mit den dann bei Renteneintritt gültigen Rechnungsgrundlagen neu berechnet wird“. Das dies für dich als Kunden nach hinten losgehen wird, ist denke ich klar.
  • Keine Treuhänderklausel. Ebenso sollte der Versicherer auf das Hinzuziehen eines Treuhänders verzichten. Denn durch diesen Vorgang kann selbst ein garantierter Rentenfaktor ausgehebelt werden

Nachfolgend auch nochmal als Video (größter deutscher Versicherungswissen-Channel):

cb no thumbnail - Riester Rente mit ETF - auf den richtigen Anbieter kommt es an

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0idmlkZW8tY29udGFpbmVyIj48aWZyYW1lIHRpdGxlPSJSaWVzdGVyIFJlbnRlIFpFSVRCT01CRSBSZW50ZW5mYWt0b3IgfCBJc3QgZGVpbmUgUmllc3RlciBSZW50ZSBUT1Agb2RlciBGTE9QPyIgd2lkdGg9Ijk2MCIgaGVpZ2h0PSI1NDAiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvc1A3MEQtSGRwVDg/c3RhcnQ9MiZmZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPjwvZGl2Pg==

Mal ehrlich: wie viele von den gerade genannten Punkten hast du schon mal zuvor gehört? Aber zum Glück bist du ab sofort schlauer und kannst auf diese sehr wichtigen Punkte achten ;-).

Die Fondsquote

Dein Riester-Anbieter muss außerdem dazu in der Lage sein, dass möglichst viel deines Beitrages auch wirklich in die ETFs fließt. Die Realität sieht hier leider anders aus. In vielen Fällen beträgt die Fonds- bzw. Aktien/ETF-Quote weniger als 10%. Das hier dann keine Rendite für dich erwirtschaftet werden kann, ist denke ich auch nachvollziehbar. Somit brauchst du einen Versicherer, der wirklich eine hohe Fondsquote darstellen kann. Denn nur weil „fondsgebunden“ drauf steht, heißt das noch lange nicht, dass auch wirklich viel „fondsgebunden“ drinnen ist ;-).

Die Finanzstärke des Versicherers

Und zu guter letzt musst du natürlich auch darauf achten, dass du deine ETF-Riester bei einem Versicherer machst, der eine solide Finanzkraft aufweist, nicht zu klein ist und es den Versicherer auch nicht erst seit gestern gibt. Sprich, bei einem „Start Up“ solltest du ein Produkt, dass voraussichtlich ca. 25-40 Jahre Laufzeit in der Ansparphase hat und dann nochmal 30 Jahre oder mehr in der Auszahlphase, vielleicht nicht unbedingt abschließen.

Zum Glück gibt es sehr große Versicherer, die alle oben genannten Kriterien auch erfüllen und zudem eine große Auswahl an ETFs bieten und niedrige Effektivkosten ausweisen.

Wie nun den richtigen ETF Riestervertrag finden und beantragen?

Wie du beim Lesen des Artikels wohl bereits gemerkt hast, ist das Thema nicht unbedingt super einfach. Viele Punkte gilt es zu beachten und wenn nicht gerade Riester-Profi ist, dann macht man hier auch schnell Fehler.

Deshalb möchten wir auch dir – wie vielen anderen zuvor (hier gehts zu unseren Google-Bewertungen) – die Möglichkeit bieten, dass du deine ETF-Riester Rente gemeinsam mit uns beantragst und hier keine Fehler machst. Dabei ist unsere Beratung komplett kostenlos für dich.

Über nachstehendes Formular kannst du uns direkt eine Terminanfrage (leider ist aktuell keine direkte Online-Terminbuchung möglich, da diese Termine immer sehr schnell ausgebucht sind) schicken und wir melden uns dann zeitnah wieder bei dir.



Beitrag kommentieren