toggle menu
toggle menu

Katzenkrankenversicherung - Die beste Absicherung für deine Katze

Eine Katzenkrankenversicherung nimmt dir die schwere Entscheidung ab, ob du eine teure Behandlung für deine Katze in Anspruch nehmen kannst oder nicht. Denn eine Katzenkrankenversicherung übernimmt die Kosten für z.B. eine Operation, wenn dein kleiner Tiger krank ist. Niemals sollte eine Entscheidung für oder gegen das Leben deiner Katze von finanziellen Umständen abhängen. Erfahre in diesem Artikel, auf was du bei der Auswahl der richtigen Katzenkrankenversicherung achten musst und welchen Anbieter wir empfehlen würden.

katzenkrankenversicherung katzen krankenversicherung katzen op versicherung 1024x641 - Katzenkrankenversicherung

Übersicht Experten-Artikel zur Krankenzusatzversicherung

Was leistet eine Katzenkrankenversicherung?

Katzenkrankenversicherung oder Katzen-OP-Versicherung?

Warum solltest du eine Katzenkrankenversicherung abschließen?

Echte Beispiele für Krankheitskosten für Katzen

Auf was musst du bei Abschluss achten?

Welche Katzenkrankenversicherung ist empfehlenswert?

Häufig gestellte Fragen

Was leistet eine Katzenkrankenversicherung?

Eine Katzenkrankenversicherung übernimmt die Kosten für Behandlungen beim Tierarzt oder in der Tierklinik. Dabei ist es egal, ob deine Katze krank geworden ist oder einen Unfall gehabt hatte (z.B. angefahren wurde). Die Katzenkrankenversicherung zahlt dann entsprechende notwendige Behandlungen und Operationen. Je nach Versicherer gibt es auch noch diverse Zusatzleistungen, wie z.B. Vorsorgeleistungen.

 

Folgende Leistungen sollte deine Katzenkrankenversicherung auf alle Fälle beinhalten:

 

✅  freie Arztwahl / freie Tierklinikwahl

✅  unbegrenzte Leistungen pro Jahr

✅  Erstattung bis mind. 3-facher Satz der GOT (Gebührenordnung der Tierärzte)

✅  wenig oder kein Selbstbehalt

✅  evtl. Auslandsschutz (bis 12 Monate)

✅  Operationskosten nach Unfällen

✅  Operationskosten nach Krankheit

✅  Nachbehandlung

✅  stationäre und ambulante Heilbehandlungen

✅  keine Wartezeit bei Unfällen

✅  diagnostische Untersuchungen (z.B. Röntgen)

✅  Vorsorgemaßnahmen (z.B. Wurmkur, Impfungen, 

Krankenhaus-Zusatzversicherung

Mit einer Krankenhaus-Zusatzversicherung (stationäre Krankenzusatzversicherung) wirst du bei stationären Krankenhausaufenthalten auf das Level eines Privatpatienten hochgestuft. Je nach Tarif hast du hier dann Anspruch auch z.B. ein Einbettzimmer und die Behandlung durch den Chefarzt. Zudem können bei guten Tarifen auch Behandlungen abgerechnet werden, die oberhalb der Gebührenordnung der Ärzte liegen. Somit hast du im Fall der Fälle mehr Optionen, was deine Behandlung angeht. Du bist nicht nur auf die festgeschriebenen Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung angewiesen.

Krankentagegeld

Wenn du ein privates Krankentagegeld abgesichert hast, dann erhältst du pro Krankheitstag den versicherten Tagessatz. Diese Absicherung ist für Selbstständige immens wichtig und auch für viele Angestellte sehr sinnvoll. Selbststtändige erhalten keine  sechswöchige Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber im Krankheitsfall und müssen hier selbst vorsorgen. Aber auch Angestellte erhalten bei längerer Krankheit nur ca. 70% ihres Gehaltes von der Krankenkasse weiter gezahlt, wenn die sechs Wochen Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber vorüber sind. Und dies auch nur maximal in Summe für 78 Wochen.

 

Absicherung von Einkommenseinbußen bei längerer Krankheit

Die Gehaltseinbußen können hier mit einem Krankentagegeld ab dem 43. Krankheitstag abgesichert werden. Die Höhe des versicherten Tagessatzes liegt individuell an dir. Selbstständige sollten darauf achten, dass das Krankentagegeld immer eine ausreichende Höhe hat und man wirklich auch von den Zahlungen leben kann. Zudem kann es für einen Selbstständigen sinnvoll sein, das Krankentagegeld schon ab dem 7. oder 10. Krankheitstag abzusichern. Je nachdem, wie lange man ohne neue Einkommenseingänge leben kann.

Auslandsreisekrankenversicherung

Die Auslandsreisekrankenversicherung oder auch Auslandskrankenversicherung ist wohl die am weitesten verbreitete Krankenzusatzversicherung. Wirklich jeder in Deutschland sollte diese Zusatzversicherung haben. Für wenige Euro im Jahr (meist zwischen 15 Euro und 20 Euro) ist man abgesichert, wenn Krankheitskosten im Urlaub oder allgemein im Ausland entstehen. Ambulante, stationäre oder auch zahnärztliche Leistungen sind hier abgesichert. Auch Such- und Rettungskosten, sowie ein Rücktransport ins Heimatland werden übernommen. Unsere Testsieger-Empfehlung von Stiftung Warentest zur Auslandsreisekrankenversicherung findest du über einen Klick auf nachfolgenden Button:

Zahnzusatzversicherung

Behandlungen beim Zahnarzt können sehr schnell sehr teuer werden. Wahrscheinlich hast auch du schon mitbekommen, wenn im Familien- oder Freundeskreis der Zahnersatz plötzlich mehrere tausend Euro gekostet hat. Genau hier hilft eine Zahnzusatzversicherung. Sie übernimmt nicht nur die Kosten für Zahnbehandlung oder Zahnersatz, sondern bezahlt in vielen Fällen auch mehrere 100 Euro pro Jahr für professionelle Zahnreinigung.

 

Jeder möchte ein schönes Lächeln behalten

Ein schönes Lächeln ist uns allen sehr wichtig. Und niemand möchte später mal mit fehlenden Zähnen herumlaufen, nur weil man sich eben ein Implantat oder ähnliches nicht leisten konnte. Mit dem von über 25.000 Zahnärzten empfohlenen Waizmann-Rechner kannst du hier ganz einfach die passende Zahnzusatzversicherung für dich finden.

Ambulante Krankenzusatzversicherung

Ambulante Krankenzusatzversicherungen bestehen meist aus verschiedenen Leistungsbausteinen. So können zum Beispiel Leistungen für Heilpraktiker, Hörgeräte, Brillen/Kontaktlinsen oder auch Vorsorgeuntersuchungen in einer ambulanten Zusatzversicherung mit dabei sein.

Hierbei sollte man unbedingt prüfen, welche Leistungen man jedes Jahr wirklich in Anspruch nimmt und diese mit den Kosten der Versicherung gegen rechnen. In vielen Fällen kann sich solche eine Versicherung richtig lohnen, wenn man die Leistungen auch entsprechend nutzt.

 

Leistungen bleiben oft ungenutzt

In vielen Fällen werden allerdings die Leistungen eben nicht genutzt, weil man z.B. vergisst, Rechnungen einzureichen. In solchen Fällen „gewinnt“ dann natürlich die Versicherung.

Krankenhaustagegeld

Wie der Name bereits sagt, versicherst du mit einer Krankenhaustagegeldversicherung eine Leistung in Euro pro Tag Krankenhausaufenthalt. Hast du eine solche private Zusatzversicherung und bist beispielsweise aufgrund einer Operation für fünf Tage im Krankenhaus, würdest du für diese fünf Tage den versicherten Tagessatz erhalten. Wenn dieser bei 20 Euro liegen würde, würdest du in diesem Beispiel 100 Euro aus deiner Krankenhaustagegeldversicherung erhalten. Diese Krankenzusatzversicherung soll für eventuelle Mehrkosten bei Krankenhausaufenthalten aufkommen. Zum Beispiel die gesetzliche Zuzahlung bei stationären Krankenhausaufenthalten oder auch Kosten für Zeitschriften, Lebensmittel, etc.

Private Pflegeversicherung

In Deutschland gibt es zwar die gesetzliche Pflegepflichtversicherung, allerdings reichen die Leistungen aus dieser kaum mehr aus. Deshalb kann man eine private Pflegeversicherung mit dazu abschließen. Dies könnte zum Beispiel in Form eines Pflegetagegeldes geschehen, wo dann bei Pflegebedürftigkeit der versicherte Tagessatz ausbezahlt wird. Da wir immer älter werden und dadurch logischerweise auch immer mehr Menschen zu Pflegefällen werden, ist dies mit einer der wichtigsten Zusatzversicherungen. Viel zu wenige Menschen haben aber bisher eine abgeschlossen.

Krebsversicherung

Krebs ist die Zivilisationskrankheit Nr. 1 in Deutschland. Gefühlt erkrankt jeder zweite im Laufe seines Lebens an Krebs. Eine Krebsversicherung zahlt dir bei der Diagnose Krebs eine vorher vereinbarte Summe aus. Dies hat den Vorteil, dass du dieses Geld dann zum Beispiel hernehmen kannst, um dich in einem anderen Land behandeln zu können. Eventuell gibt es nämlich in anderen Ländern bessere Heilmethoden als in Deutschland. Da diese aber meist sehr teuer sind, kann die Leistung aus der Krebsversicherung hier in vielen Fällen helfen.

Welche private Krankenzusatzversicherung ist wirklich sinnvoll?

Grundsätzlich als sinnvoll betrachtet werden können folgende private Krankenzusatzversicherungen:

Auslandsreisekrankenversicherung

Schnell kann es passieren, dass man sich im Urlaub verletzt und zum Arzt muss. Die Kosten dafür können ohne Probleme mehrere tausend Euro betragen. Eine Auslandskrankenversicherung für wenige Euro im Jahr sollte deshalb wirklich jeder haben.

Krankentagegeld

Bei längerer Krankheit entsteht definitiv eine Einkommenslücke. Nicht nur bei Selbstständigen, sondern auch bei Angestellten. Diese sollte man mit einem Krankentagegeld schließen. Das Krankentagegeld zahlt zu dem auch ohne zeitliche Begrenzung, wobei das gesetzliche Krankengeld nach spätestens 78 Wochen (inkl. Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber) eingestellt wird.

Zahnzusatzversicherung

Niemand möchte entstellt durchs Leben laufen und die wenigsten Menschen haben einen finanziellen Puffer, mit dem man mal eben eine Zahnarztrechnung von mehreren tausend Euro bezahlen kann. Die gesetzliche Krankenkasse leistet im Schnitt nur 60%. Somit bleibt man oft auf einem hohen Kostenberg sitzen. Mit der richtigen Zahnzusatzversicherung schont man hier den Geldbeutel.

Welche privaten Zusatzversicherungen sind unnötig?

Wie so oft entscheidet am Ende der Verbraucher, welche Absicherung für ihn oder sie wirklich wichtig ist. So ist es auch bei Krankenzusatzversicherungen. Dennoch gibt es unserer Meinung nach private Zusatzversicherungen, die man sich sparen kann, da das potentielle finanzielle Risiko nicht wirklich hoch ist, wenn man die Versicherung nicht hat.

Krankenhaustagegeld

Vermutlich wird es niemanden an den Rand des finanziellen Ruins treiben, wenn man die 10 Euro Zuzahlung pro Tag im Krankenhaus selbst zahlen muss. Selbst bei zwei Wochen Aufenthalt wären dies nur 140€. Dies steht in unseren Augen in keiner Relation zum Beitrag für diese Versicherung. Stattdessen lieber ein richtig gutes Krankentagegeld abschließen.

Ambulante Krankenzusatzversicherungen

Wie bereits erwähnt kommt es bei ambulanten Krankenzusatzversicherungen konkret darauf an, welche Leistungen man wirklich regelmäßig nutzt. Wenn der Beitrag zur Zusatzversicherung jedes Jahr die erhaltenen Leistungen für z.B. Heilpraktiker, Brille, Vorsorgeuntersuchungen, etc. übersteigt, dann macht so eine Versicherung keinen Sinn. Es gibt aber auch durchaus ambulante Krankenzusatzversicherungen, die sich wirklich lohnen können.

cb no thumbnail - Katzenkrankenversicherung

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2Jmck1IeXgwVk04IiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Darauf musst du bei Abschluss unbedingt achten

Solltest du für dich entschieden haben, dass die ein oder andere private Zusatzversicherung sinnvoll ist, gibt es für dich noch folgende Punkte zu beachten:

 

Wichtig vor dem Abschluss

  • schaue ganz genau, welche Leistungen wie oft und in welchen Zeiträumen genutzt werden können
  • Kalenderjahr ist nicht gleich „normales“ Jahr (Kalenderjahr ist meist besser für dich als Kunde, da du die vollen Leistungen für dieses Jahr in Anspruch nehmen kannst, aber z.B. nur sechs Beiträge in diesem Jahr zahlst – oder eventuell sogar nur einen)
  • Bei Zahnzusatzversicherungen die Leistungsgrenzen (Zahnstaffel beachten). Auch hier ist die Bezeichnung Kalenderjahr für dich als Kunden besser (du könntest z.B. eine Zahnzusatzversicherung noch im November 2020 abschließen und bist dann ab Januar 2021 bereits in der nächst höheren Zahnstaffel und hast mehr Leistungen zur Verfügung)
  • auch bei Krankenzusatzversicherungen gibt es teilweise Gesundheitsfragen, die du wahrheitsgemäß beantworten musst

Häufig gestellte Fragen

  • Kann ich eine private Krankenzusatzversicherung wieder kündigen?

    Jaa, du kannst eine Zusatzversicherung auch wieder kündigen. Hierbei allerdings die Kündigungsfristen und eine eventuelle Mindestlaufzeit beachten.

  • Eine Zusatzkrankenversicherung mit oder ohne Alterungsrückstellungen abschließen

    Wenn du planst, deine Krankenzusatzversicherung sehr lange zu behalten, dann ist es wahrscheinlich einen Tarif zu nehmen, der Alterungsrückstellungen bildet. Dadurch werden deine Beiträge auch im Alter stabil gehalten. Du zahlst hier zwar dann etwas mehr von Beginn an,  baust dir aber den Puffer für später auf. Ein Tarif ohne Alterungsrückstellungen dagegen wird mit der Zeit immer teurer und macht dann Sinn, wenn du vorhast, diese Zusatzversicherung nur für eine gewisse Zeit zu nutzen.

  • Kann ich auch als privat Versicherter Krankenzusatzversicherungen abschließen?

    Nein. Als jemand, der bereits privat krankenversichert ist, kannst du keine weiteren privaten Krankenzusatzversicherungen abschließen. Ausnahme hierbei könnte die Auslandsreisekrankenversicherung sein.

  • Welche Krankenzusatzversicherung ist die Beste?

    Es gibt nicht die eine beste Krankenzusatzversicherung. Aber es gibt die Krankenzusatzversicherung, die perfekt zu dir passt. Welche das ist, findet man am besten mit Vergleichsrechnern oder in einer persönlichen Beratung heraus.