wichtige versicherungen

Wichtige Versicherungen 2020 | Diese 5 Versicherungen brauchst du wirklich!

Eine Versicherung sichert ein finanzielles Risiko ab, welches du selbst nicht tragen kannst, oder nicht tragen möchtest. Als Gegenleistung zahlst du einen gewissen Beitrag an die Versicherung. Allerdings macht nicht jede Versicherung Sinn. Welche Versicherungen grundsätzlich Pflicht sind und welche Versicherungen in die Kategorie „wichtige Versicherungen“ fallen und auch in deinem Versicherungsordner nicht fehlen dürfen, erfährst du in folgendem Artikel.


Wichtige Versicherungen (Pflichtversicherungen)

Die nachfolgenden Versicherungen sind Pflichtversicherungen in Deutschland. Das bedeutet, dass du diese Versicherungen haben musst, egal ob du willst oder nicht.

1. Krankenversicherung (GKV oder PKV)

Wer in Deutschland wohnt, der braucht eine Krankenversicherung. Dies kann eine gesetzliche Krankenversicherung sein oder aber eine private Krankenversicherung. Welche der beiden Varianten für dich am meisten Sinn machen, hängt von vielerlei Faktoren ab. Mehr zur privaten Krankenversicherung und wer sich überhaupt privat kranken versichern kann, erfährst du hier. Zu Krankenversicherung gehört auch die Pflegepflichtversicherung. Auch in diese musst du einzahlen. Allerdings reichen die Leistungen aus dieser bei einem Pflegefall bei weitem nicht mehr aus. Dazu aber weiter unten im Text mehr.


2. KFZ-Haftpflichtversicherung

Sobald du mit einem KFZ (z.B. Auto, Motorrad) in Deutschland unterwegs sein möchtest, brauchst du eine KFZ-Haftpflichtversicherung. Ohne diese wird dein KFZ erst gar nicht zugelassen. Optional ist dann eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung, die du noch dazu buchen kannst.


Zusätzliche MUSS-Versicherungen

Neben den genannten Pflichtversicherungen gibt es weitere Versicherungen, die ein absolutes MUSS für dich sind. Zwar gibt es keine gesetzliche Pflicht, dass du diese Versicherungen haben solltest, allerdings sind die folgenden Versicherungen wirklich enorm wichtig.

Es folgt die „Top 5 wichtige Versicherungen“.

1. Private Haftpflichtversicherung

Eine private Haftpflichtversicherung leistet für Schäden, die du einer anderen Person oder dem Eigentum einer anderen Person zugefügt hast. Missgeschicke und Unfälle passieren sehr schnell und mit einer privaten Haftpflichtversicherung bist du hier abgesichert. Dazu kostet diese relativ wenig. Den passenden Anbieter für dich findest du hier.


2. Berufsunfähigkeitsversicherung

Was ist, wenn du auf Grund von Krankheit, Unfall oder psychischen Problemen deinen aktuellen Job nicht mehr ausüben kannst? Gibt es dann in der Regel Leistungen vom Staat? Ja, oder? Falsch!

Keine bis wenige Leistungen vom Staat

Zu viele Menschen glaube noch, dass hier dann die gesetzliche Erwerbsminderungsrente (Video) einspringt. Diese leistet aber nur, wenn du wirklich in gar keinem verfügbaren Job mehr arbeiten kannst (und nicht nur in deinem Job). Dazu ist die Höhe der Erwerbsminderungsrente – mit Verlaub – echt lächerlich. Und dies führt uns zur privaten Berufsunfähigkeitsversicherung.

Berufsunfähigkeitsversicherung ist existenziell wichtig

Solltest du in deinem Beruf nicht mehr zu 50% arbeiten können für voraussichtlich mindestens 6 Monate (aktuelle Standard-Definition von Berufsunfähigkeit in den Bedingungen der Versicherer), dann wird die vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente an dich ausgezahlt. Sollte dich also Berufsunfähigkeit treffen (und ja, auch Büromenschen sind davon betroffen! Durch Burn-Out und Co. sind Schreibtischtäter sogar aktuell die am meisten gefährdete Berufsgruppe (Video) und hast du dann keine entsprechende sehr gute Berufsunfähigkeitsversicherung, dann wirst du im Worst-Case in der Grundsicherung landen.

Berufsunfähigkeitsversicherung sichert deinen Lebensstandard

Aber deinen gewohnten Lebensstandard wirst du damit nicht halten können. Und deshalb ist diese Versicherung so wichtig. Erfahre hier mehr zur Berufsunfähigkeitsversicherung oder im nachstehenden Video und wie du dich beraten lassen solltest.



3. Risikolebensversicherung (Familie)

Wenn du eine Familie hast, dann solltest du eine Risikolebensversicherung (Video) abschließen. Wenn dir oder deinem/deiner Partner/in etwas zustößt, dann zahlt die Risikolebensversicherung die vereinbarte Summe an die Hinterbliebenen aus. Somit wird sichergestellt, dass neben dem emotionalen Schaden kein finanzieller Schaden auf die Hinterbliebenen zu kommt.

Beide Elternteile absichern

Bitte mache hier nicht den Fehler, nur ein Elternteil abzusichern. Beide Elternteile müssen abgesichert sein, egal wer der Hauptverdiener ist. Im nachfolgenden Video erkläre ich dir, wieso dies so wichtig ist.


4. Private Pflegeversicherung

Die private Pflegeversicherung wird immer wichtiger und wer clever ist, der schließt schon heute in jungen Jahre eine ab. Es ist kein Geheimnis, dass die Menschen in Deutschland immer älter werden. Die Babyboomer-Generation geht die nächsten Jahre in Rente und es gibt quasi mehr Rentner als andere Altersgruppen.

Zahl der alten Menschen steigt stark an

Dies wiederum bedeutet, dass die Anzahl der pflegebedürftigen Menschen steigen wird. Ein Grund also, warum deine Eltern vielleicht auch eine private Pflegeversicherung abschließen sollten. Denn die Leistungen aus der Pflegepflichtversicherung reichen –  wer hätte es gedacht – hinten und vorne nicht. Dazu musst du als Kind auch Einspringen und für die Pflegekosten der Eltern aufkommen, wenn dein Einkommen über 100.000€ brutto im Jahr liegt. Neue Rechtsprechung mit Gültigkeit zum 01.01.2020. 

Setze dich mit diesem unbequemen Thema auseinander

Aber auch für dich selbst ist eine private Pflegeversicherung immens wichtig. Die Wahrscheinlichkeit, dass du sehr alt wirst, wird jedes Jahr höher. Und damit auch die Wahrscheinlichkeit, dass du mal ein Pflegefall werden wirst. Das liegt in der Natur der Sache. Und dabei hilft es herzlich wenig, sich nicht mit dem Thema auseinander zu setzen, nur weil es ein mega unbequemes Thema ist.


5. Cyber-Versicherung

Zu guter letzt ist die Cyber-Versicherung eine Versicherung die immer wichtiger wird. Die meisten Menschen denken, dass das nur etwas ist, was Unternehmen abschließen sollten. Dort liegen ja die ganzen Daten etc. Aber was machst du, wenn deine Kreditkartendaten geklaut werden? Wer trägt die Wiederherstellungskosten der Daten auf deiner Festplatte, wenn ein Virus diese gelöscht hat. Wer deckt die Kosten, wenn du im Internet etwas bestellst, aber nie die Ware erhältst, weil du einem Betrüger aufgesessen bist?

Cybersicherung ist die einzige Möglichkeit, dich zu wehren

„Aber ich bin doch vorsichtig. Mir passiert das nicht!“

Ja ne, ist klar… Fakt ist, dass eine Cyber-Versicherung die einzige Möglichkeit ist, um deinen entstanden Schaden zu decken. Die Polizei kann hier herzlich wenig machen. Sehe eine private Cyber-Versicherung als deinen persönlichen, digitalen Baseball-Schläger an, mit dem du zurückschlagen kannst. Zwar wirst du niemanden verletzen, aber du bleibst zumindest nicht auf den entstandenen Schäden und den Kosten sitzen.


Fazit zu „wichtige Versicherungen“

Es gibt wirklich jede Menge Versicherungen, die kein Mensch braucht. Das ist Fakt. Aber es gibt ein paar wenige Versicherungen, die wirklich wichtig sind. Und diese fünf Versicherungen gehören hier definitiv dazu. Vor allem die ersten beiden Versicherungen sind enorm wichtig. Wenn du noch keine private Haftpflichtversicherung hast oder auch noch keine Berufsunfähigkeitsversicherung, dann solltest du dich schleunigst um diese Versicherungen bemühen 😉


Beitrag kommentieren