Geschätzte Lesezeit: 13 Minuten

Wie funktioniert eine Krebsversicherung? Auf welche Punkte solltest du bei der Wahl des richtigen Versicherers achten? Ist eine Krebsversicherung überhaupt sinnvoll?

In diesem Experten-Artikel beantworten wir all deine Fragen zur Krebsversicherung und testen die Tarife von Getsurance, der Nürnberger Versicherung und Embea, welche einen 100% digitalen Prozess inkl. Online-Abschluss ermöglichen. Ganz nach unserem Geschmack.

Direkt zum Ergebnis

Auch im Video: Krebsversicherung sinnvoll?

gif;base64,R0lGODlhAQABAAAAACH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw== - Krebsversicherung sinnvoll? Vergleich, Test & Alle Infos

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvN0NyazR6RVdRcHMiIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Wichtige Infos auf einen Blick

  • Das Risiko, an Krebs zu erkranken, wird u.a. durch unseren aktuellen Lebensstil immer größer.
  • Bei der Diagnose Krebs zahlt eine Krebsversicherung die vereinbarte Versicherungssumme.
  • Über die Versicherungssumme kann frei verfügt werden, z.B. für medizinische Behandlungen, aber auch für einen letzten Lebenstraum.
  • Neben der einmaligen Kapitalleistung gibt es je nach Versicherer noch Zusatzleistungen wie eine medizinische und psychologische Betreuung.
  • Achte darauf, dass bei deiner Krebsversicherung alle relevanten Krebsarten versichert sind.
  • Eine Krebsversicherung ist sinnvoll, ersetzt aber keine Berufsunfähigkeitsversicherung.

Inhaltsübersicht

Wie funktioniert eine Krebsversicherung?

Eine Krebsversicherung zahlt dir die vereinbarte Summe bei der Diagnose Krebs aus. Sollte also durch einen Arzt eine Krebserkrankung (bösartiger Tumor) diagnostiziert werden, kommt es zu einer Leistung aus deinem Tarif. Zusätzlich sind je nach Versicherer Zusatzleistungen wie eine medizinische und psychologische Betreuung, aber auch eine Leistung im Todesfall mitversichert. 

Einmalige Kapitalleistung

Bei der Einmalzahlung handelt es sich um den wichtigsten Leistungsbestandteil einer Krebsversicherung. Die Höhe dieser Auszahlung hängt davon ab, welche Summe du bei Antragsstellung angegeben hast. Bei Getsurance und der Nürnberger Versicherung beträgt die maximale Versicherungssumme 100.000 Euro. Bei Embea sind bis zu 150.000 Euro möglich. Die Mindestversicherungssumme liegt jeweils bei 10.000 Euro. Im Leistungsfall wird immer die vereinbarte Summe ausgezahlt – es gibt keine Kürzungen. Die Auszahlung wird nicht auf andere Renten angerechnet und es fallen auch keine Steuern an. Eine monatliche Rente wie z.B. bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung wird jedoch nicht gezahlt. 

Zusatzleistungen

Der Tarif der Nürnberger Versicherung beinhaltet neben der einmaligen Kapitalleistung noch eine medizinische und psychologische Betreuung. So können dir die Experten z.B. bei der Wahl einer geeigneten Behandlungsmethode helfen. Zusätzlich ist im Tarif der Nürnberger Versicherung noch eine Todesfall-Leistung von 5% der Versicherungssumme eingeschlossen. Diese wird unabhängig davon gezahlt, ob du an Krebs oder einer anderen Krankheit verstirbst. Diese beiden Leistungen sind bei Getsurance und Embea nicht enthalten.

Unterschiedliche Laufzeiten möglich

Bei Getsurance, der Nürnberger Versicherung und Embea kann eine Laufzeit bis zum 60., 65. oder 70. Lebensjahr gewählt werden. Bei Embea gibt es zusätzlich die Möglichkeit, dass der Tarif entweder 5,10 oder 15 Jahre läuft. Wie du später siehst, reduziert das die Kosten der Embea Krebsversicherung enorm. Sollte es zu einem Leistungsfall kommen, endet die Versicherung mit Auszahlung der Versicherungssumme.

Eintrittsalter

Eine Krebsversicherung kann bei allen 3 Versicherungen ab dem 18. Lebensjahr abgeschlossen werden. Das maximale Eintrittsalter ist bei der Nürnberger Versicherung 65 und bei Getsurance und Embea 60 Jahre.

Nicht immer sind alle Krebsarten versichert

Leider sind nicht bei allen Tarifen auf dem Markt auch alle Krebsarten versichert. Darauf solltest du allerdings unbedingt achten.

Um ein bezahlbares und faires Preis-/Leistungsverhältnis zu bieten, ist es jedoch marktüblich, dass einfach zu therapierende niedrige Stadien von gewissen Krebsarten ausgeschlossen sind. Gleiches gilt für Vorstufen von Krebs, gutartige Tumore und weißen Hautkrebs. Die Einschränkungen und Ausschlüsse werden immer explizit in den Versicherungsbedingungen aufgeführt.

Für die Tarife von Getsurance, der Nürnberger Versicherung und Embea haben wir die Einschränkungen und Ausschlüsse unten im Vergleich nochmal genau aufgeführt.

Gesundheitsfragen

Ja, auch bei Abschluss einer Krebsversicherung müssen Gesundheitsfragen beantwortet werden. Diese sind zwar nicht so umfangreich wie bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung oder privaten Krankenversicherung, müssen jedoch selbstverständlich auch wahrheitsgemäß beantwortet werden, damit es im Leistungsfall keine Probleme gibt.

Da der Abschluss bei allen 3 Anbietern volldigital möglich ist, bekommst du in der Regel direkt im Prozess eine Rückmeldung, ob und unter welchen Konditionen du versicherbar bist. Wichtig! Die Frage nach einer Krebserkrankung in der Familie wird bei der Nürnberger Versicherung und Embea nicht gestellt.

Wie lange dauert es, bis es zur Auszahlung der Leistung kommt?

Je nach Versicherer kann dies relativ schnell gehen. Hier kommt es darauf an, welche Unterlagen der Versicherer fordert, um eine Leistung auszahlen zu können. Wir haben nachgefragt. Bei allen 3 Versicherern ist eine Auszahlung aufgrund digitaler Prozesse unkompliziert und schnell möglich. Ein für uns sehr wichtiger Aspekt.

Worauf solltest du bei Abschluss einer Krebsversicherung achten?

Bei dieser Versicherung gibt es einige Punkte, die man beachten sollte.

Alle Krebsarten sollten versichert sein

Der wichtigste ist wohl, dass man genau hinschaut, welche Krebserkrankungen versichert sind. Oftmals ist nicht jede Krebsart versichert. Dies ist natürlich alles nachteilig für dich als Kunden. Am besten ist es, du wählst einen Versicherer, der jede Krebsart versichert.

Bei den von uns getesteten Tarifen von Getsurance, der Nürnberger Versicherung und Embea sind alle relevanten Krebsarten versichert und die Ausschlüsse und Einschränkungen sind marktüblich und verständlich dargestellt.

Schnelle Auszahlung

Wenn man an Krebs erkrankt ist, kommt es oft auf schnelle Entscheidungen an. Und nicht selten kosten diese Entscheidungen viel Geld. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die Versicherung dir deine Leistung schnell und einfach auszahlt. Laut Auskunft der Versicherer ist dies bei allen getesteten Tarifen der Fall.

Ausreichend hohe Versicherungssumme

Wie du bereits gelesen hast, kannst du bei Getsurance und der Nürnberger Versicherung bis zu 100.000 Euro und bei Embea sogar bis zu 150.000 Euro Versicherungssumme absichern. Es gibt jedoch auch Anbieter auf dem Markt, bei denen du nur eine Summe von bis 10.000 Euro versichern kannst. Das erscheint uns im Fall einer Krebserkrankung etwas wenig.

Auszahlung zur freien Verfügung

Niemand sollte dir vorschreiben, wie du das Geld aus deiner Versicherung einsetzt. Ob du damit zu einem Spezialisten in die USA fliegst oder nochmal eine Weltreise unternimmst. Diese Entscheidung sollte in deiner Hand liegen. Darauf solltest du achten. Auch dieser Aspekt ist bei allen 3 Versicherern gegeben.

Mitversicherung von Kindern

Auch Kinder sind bei einer Krebsversicherung häufig mitversichert. Sollte der Kinderschutz nicht beitragsfrei mitversichert sein, ist eine Absicherung gegen einen geringen zusätzlichen Beitrag möglich. Je nach Versicherer sind auch zukünftige Kinder versichert. Sollte dein Kind an Krebs erkranken, gibt es ebenfalls eine Leistung.

Bei Getsurance und Embea sind Kinder automatisch mitversichert. Bei der Nürnberger Versicherung zahlst du für die Mitversicherung von Kindern einen geringen Zusatzbeitrag. Im Leistungsfall erhältst du bei Getsurance und der Nürnberger Versicherung 50% der versicherten Summe, bei Embea sogar 100%.

Wartezeiten

Du solltest zudem genau prüfen, welche Wartezeiten die Versicherung hat. Diese liegt je nach Anbieter und Tarif zwischen 3 und 6 Monaten. In den Tarifen von Getsurance, der Nürnberger Versicherung und Embea beträgt die Wartezeit 6 Monate. Dies bedeutet, dass du erst Anspruch auf Leistung aus der Versicherung hast, wenn der Krebs 6 Monate nach Abschluss diagnostiziert wird. Tritt die Krebsdiagnose innerhalb der Wartezeit ein, so hast du keinen Anspruch auf Leistung aus der Versicherung. Wartezeiten sind hier vor allem deshalb wichtig, um Versicherungsbetrug vorzubeugen.

Was kostet eine Krebsversicherung?

Bestimmt hast du dir schon die Frage gestellt, was so eine Versicherung überhaupt kostet. Das kommt wie bei den meisten Versicherungen auf dein Eintrittsalter, die gewünschte Laufzeit und deinen Gesundheitszustand an. Zudem ist es relevant, ob du Raucher oder Nichtraucher bist. Wichtig zu wissen ist auch, dass sich die Kosten für Neukunden regelmäßig ändern können. Die im Folgenden aufgeführten Kosten sind aus April 2024.

Kosten Getsurance Krebsversicherung

Ein 30-jähriger gesunder Nichtraucher mit Normalgewicht würde bei Getsurance (Endalter 70) für eine Versicherungssumme von 50.000 Euro im Monat 22,21 Euro zahlen. Ab dem 4. Jahr kostet die Versicherung 24,43 Euro pro Monat (ca. 10% mehr). Ein Raucher mit etwas Übergewicht (185cm, 105kg) würde für die gleiche Versicherungssumme fast das Doppelte bezahlen (40,99 Euro, ab dem 4. Jahr 45,29 Euro). Der Monatsbeitrag ab dem 4. Jahr gilt für die gesamte restliche Vertragslaufzeit.

Kosten Nürnberger Krebsversicherung

Für eine Versicherungssumme von 50.000 Euro und ein Endalter von 70 Jahren würde ein gesunder 30-jähriger Nichtraucher bei der Nürnberger Versicherung 22,99 Euro zahlen. Als Raucher mit etwas Übergewicht liegt der Beitrag bereits bei 41,06 Euro. Einmal abgeschlossen, ändert sich beim Tarif der Nürnberger Versicherung dein monatlicher Beitrag zur Krebsversicherung nicht mehr.

Kosten Embea Krebsversicherung

Die gleiche Person würde bei Embea für 50.000 Euro und der maximalen Laufzeit von 15 Jahren nur 6,11 Euro bezahlen. Als Raucher mit etwas Übergewicht sind es 10,14 Euro.

Sollte sich der Kunde für eine Laufzeit bis zu 70. Lebensjahr entscheiden, liegt der Beitrag bei 14,55 Euro bzw. 25,45 Euro (Raucher und leichtes Übergewicht). Der Beitrag ist hier für 15 Jahre garantiert.

Mehr Leistung gleich höherer Beitrag

Je höher die Versicherungssumme, das Endalter bzw. die Laufzeit, desto höher ist der Beitrag. Cool ist, dass du bei den Online-Rechnern von Getsurance, der Nürnberger und Embea ganz einfach ausprobieren kannst, was deine gewünschte Leistung kostet. 

Im direkten Vergleich ist der Tarif von Embea (deutlich) günstiger als die beiden Konkurrenten. Sollte man sich für die Laufzeit-Variante (5, 10 oder 15 Jahre) entscheiden, wird der Preisunterschied nochmal deutlich größer.

Was passiert mit deinen Beiträgen, wenn du nicht an Krebs erkrankst?

Da es sich bei einer Krebsversicherung um eine reine Risikoversicherung handelt (wie z.B. auch bei einer Risikolebensversicherung), gibt es hierbei keine Beiträge zurück, sollte man nicht an Krebs erkranken. So ist es im Übrigen auch bei deiner KFZ Versicherung. Baust du keinen Unfall über dein Leben hinweg, gibt es hier ja auch kein Geld zurück.

Ist eine Krebsversicherung sinnvoll?

Wenn du nun den Experten-Artikel bis hierhin gelesen hast, dann weißt du, wie eine Krebsversicherung funktioniert und was diese leistet. Fakt ist, dass immer mehr Menschen an Krebs erkranken. 2018 lag laut WHO die Inzidenz für neue Krebserkrankungen in Deutschland bei ca. 500.000. Und das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht. Auch durch unseren aktuellen Lebensstil soll sich laut der Krebsforschungsagentur IARC die Anzahl der neuen Krebserkrankungen in Deutschland bis 2040 pro Jahr auf ca. 1.000.000 Fälle verdoppeln. Doch macht es Sinn, dieses Risiko mit einer Krebsversicherung abzusichern?

Bastian’s eigene Erfahrungen mit Krebs

Aus eigener familiärer Erfahrung kann ich dir sagen, dass die Diagnose Krebs den Betroffenen immer schwer trifft. In meinem Fall waren es beide Elternteile. Vorab: Meine Eltern sind beide noch am Leben. Dafür bin ich sehr dankbar. Mir ist auch sehr wohl bewusst, das Krebs nicht gleich Krebs ist und auch jeder Mensch anders mit so einer Situation umgeht. Deswegen möchte ich mich auf ein einziges Argument beschränken, was in meinen Augen wirklich relevant ist.

Bei der Diagnose Krebs kommt es auf die Anzahl deiner Möglichkeiten an

Es ist durchaus so, dass es viele Behandlungsmöglichkeiten gibt, die deine private oder gesetzliche Krankenversicherung bezahlt. Aber es gibt eben auch viele alternative Heilbehandlungen, deren Kosten von keiner Krankenversicherung getragen werden. Auch bei einer Behandlung im Ausland (z.B. in den USA) musst du die Kosten in der Regel selbst tragen.

Und wenn solch ein Weg für dich aber der richtige ist, dann muss Geld vorhanden sein, um diesen Weg auch finanzieren zu können. Und genau das ist eben oft nicht der Fall. Zudem kannst du je nach Schwere der Krebserkrankung häufig nicht mehr Arbeiten, weshalb dir weniger Geld zur Verfügung steht. Mit dem Geld aus einer Krebsversicherung eröffnest du dir im Fall der Fälle einfach noch mal ein paar mehr Möglichkeiten. Darum geht es in meinen Augen bei dieser Form der Vorsorge.

Und so hart es auch klingt, wenn im schlimmsten Fall eine weitere Behandlung keinen Sinn macht, kann dir die Summe aus einer Krebsversicherung möglicherweise noch einen letzten Lebenstraum erfüllen.

Ein Krebs-Schutz ersetzt keine Berufsunfähigkeitsversicherung

Es sei aber auch dazu gesagt, dass eine Krebsversicherung keine Berufsunfähigkeitsversicherung ersetzt. Denn eine Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt dir eine monatliche BU-Rente, wenn du in deinem letzten Beruf nicht mehr arbeiten kannst. Und hier muss nicht nur Krebs der Auslöser gewesen sein.

Eine Krebsversicherung kann man als eine Art Add-On zur Berufsunfähigkeitsversicherung sehen, da man aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung ja keine Einmalzahlung bekommt. Diese kann aber in vielen Fällen bei einer Krebserkrankung hilfreich sein.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Frage, ob eine Krebsversicherung sinnvoll ist, immer persönlich beantwortet werden muss. Wenn du für dich in diesem Bereich ein Risiko siehst, macht es Sinn, diese Versicherung abzuschließen.

Vergleich der wichtigsten Fakten

(Für eine bessere Lesbarkeit der Tabelle auf dem Smartphone, bitte im Querformat anschauen.)

svg+xml,%3Csvg%20xmlns%3D%27http%3A%2F%2Fwww.w3 - Krebsversicherung sinnvoll? Vergleich, Test & Alle Infossvg+xml,%3Csvg%20xmlns%3D%27http%3A%2F%2Fwww.w3 - Krebsversicherung sinnvoll? Vergleich, Test & Alle Infossvg+xml,%3Csvg%20xmlns%3D%27http%3A%2F%2Fwww.w3 - Krebsversicherung sinnvoll? Vergleich, Test & Alle Infos
Maximale Versicherungssumme
für Personen bis 50
100.000 € 100.000 € 150.000 €
Maximale Versicherungssumme
für Personen ü50
100.000 € 50.000 € 150.000 €
Krebsbetreuung

Todesfall-Leistung unabhängig
von Krebs
(5 % der Krebs-Versicherungssumme)
Maximales Endalter60/65/7060/65/7060/65/70
oder
5,10 oder 15 Jahre
Mindesteintrittsalter181818
Eingeschränkte Krebsarten- Schwarzer Hautkrebs (maligne Melanome) bei einer Tumorgröße kleiner als T2b
- Prostatakrebs (Prostatakarzinome) bei einer Tumorgröße kleiner als T2 bzw. Gleason-Score 7
- Schilddrüsenkrebs (papilläre und follikuläre Schilddrüsenkarzinome) bei einer Tumorgröße kleiner als T3
- Einschränkungen gelten nicht, wenn der Krebs streut
- Schwarzer Hautkrebs (maligne Melanome) bei einer Tumorgröße kleiner als T2b
- Prostatakrebs (Prostatakarzinome) bei einer Tumorgröße kleiner als T2 bzw. Gleason-Score 7
- Schilddrüsenkrebs (papilläre und follikuläre Schilddrüsenkarzinome) bei einer Tumorgröße kleiner als T3
- Einschränkungen gelten nicht, wenn der Krebs streut
- Krebs, der seinen Ursprung im Knochenmark hat (z.B. Leukämie), es sei denn, der Krebs hat eine Anämie verursacht oder es ist mehr als eine Lymphknotenregion befallen
Keine Einschränkungen, alle Krebsarten sind versichert
Ausschlüsse- Hautkrebs, der nicht dem schwarzen Hautkrebs (dem malignen Melanom) zugeordnet werden kann, wie zum Beispiel der weiße Hautkrebs
- Frühformen von Krebs (Carcinoma in situ (cis))
- Tumore, die nicht eindeutig bösartig sind (Prämaligne Tumore und Borderline Tumore)
- Krebs der lediglich durch Testverfahren, die auf dem Nachweis von zirkulierenden Tumorzellen oder Tumor-assoziierten Molekülen in Körperflüssigkeiten wie Blut, Speichel, Urin oder Stuhl (liquid biopsy) ohne histopathologischen Befund basieren, nachgewiesen wurde
- Hautkrebs, der nicht dem schwarzen Hautkrebs (dem malignen Melanom) zugeordnet werden kann, wie zum Beispiel der weiße Hautkrebs
- Frühformen von Krebs (Carcinoma in situ (cis))
- Tumore, die nicht eindeutig bösartig sind (Prämaligne Tumore und Borderline Tumore)
- Krebsvorstufen, dazu gehören prämaligne und grenzwertig bösartige Tumore sowie Karzinome in situ
- Hautkrebs im Frühstadium, der bei einem Routineeingriff leicht entfernt werden kann und der noch keine Metastasen gebildet hat
- Krebs, der vom Knochenmark ausgeht (z.B. Leukämie), sofern keine Anämie (Blutarmut) verursacht wurde oder nur eine Lymphknotenregion befallen ist
Verzicht auf Frage nach familiärer Vorbelastung (Krebs)
Auszahlung zur freien Verfügung
Kinder mitversicherbar (optional alle), gegen Mehrbeitrag (automatisch) (automatisch)
Versicherungsschutz Kinder50% der Versicherungssumme50% der Versicherungssumme100% der Versicherungssumme
Wartezeit6 Monate6 Monate6 Monate

Welchen Anbieter können wir empfehlen?

Nach den ganzen Informationen stellst du dir wahrscheinlich noch die Frage, welchen Anbieter wir denn jetzt empfehlen.

Grundsätzlich bieten alle 3 Anbieter eine gute Krebsversicherung an, bei der alle relevanten Krebsarten versichert sind. Der wohl wichtigste Punkt bei einer Krebsversicherung.

Alle 3 Produkte sind ähnlich aufgebaut, nicht komplex und die Leistungsauslöser klar definiert. Somit sollte es im Leistungsfall keine Schwierigkeiten geben.

Zudem ist der Ablauf allen 3 Krebsversicherungen komplett online und digital möglich, was für uns als Online-Versicherungsmakler natürlich hervorzuheben ist.

Aufgrund von Zusatzleistungen wie der medizinischen und psychologischen Betreuung und der Todesfall-Leistung empfehlen wir aus Leistungssicht den Tarif der Nürnberger.

Wenn du etwas Geld sparen willst und dir die Zusatzleistungen nicht so wichtig sind, ist für dich der Tarif von Getsurance die richtige Wahl.

Wenn du damit leben kannst, dass der Tarif nur maximal 15 Jahre läuft, dann solltest du aufgrund des unschlagbar günstigen Beitrags den Tarif vom Embea wählen. Du kannst jedoch auch mit der „konventionellen Variante“ vom Embea im Vergleich zur Konkurrenz sparen.

Zur Nürnberger Krebsversicherung
Zur Getsurance Krebsversicherung
Zur Embea Krebsversicherung

Häufig gestellte Fragen

Gibt es eine Krebsversicherung ohne Gesundheitsfragen?2022-05-16T08:29:47+02:00

Nein, es gibt keine Krebsversicherung ohne Gesundheitsfragen.

Wann zahlt die Krebsversicherung?2022-05-16T08:25:14+02:00

Eine Krebsversicherung zahlt eine Einmalzahlung bei einer ärztlich diagnostizierten Krebserkrankung (bösartiger Tumor). Die Auszahlung erfolgt zeitnah nach der Diagnose.

Gibt es weitere Krebsversicherungen auf dem Markt?2023-11-22T18:10:42+01:00

Ja, es gibt weitere Krebsversicherungen auf dem Markt. Jedoch sind Krebsversicherungen noch nicht so weit verbreitet. Neben Getsurance, der Nürnberger Versicherung und Embea wird eine Krebsversicherung u.a. noch von der HanseMerkur, vom Münchener Verein, von der Bayerischen, von InterRisk und von Advigon angeboten. Bis auf die Bayerische und InterRisk leisten diese Anbieter jedoch nur eine Einmalzahlung von bis zu 10.000 Euro bei einer Krebserkrankung. Der Fokus liegt bei diesen Tarifen auf Zusatzleistungen. In unserem Vergleich haben wir uns auf 3 Anbieter konzentriert, welche eine „einfache“ Krebsversicherung anbieten. Bei der Diagnose Krebs gibt es Geld. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Die Zusatzleistungen sind bei Getsurance, der Nürnberger Versicherung und Embea nicht im Fokus.

Von |2024-04-04T14:04:26+02:003 Januar 2022|Krankenzusatzversicherung|

Teil dieses Wissen mit Deinen Freunden!