Geschätzte Lesezeit: 15 Minuten

Ein ETF Sparplan scheint auf den ersten Blick das „Wundermittel“ für die eigene private Altersvorsorge zu sein. Kostengünstig, hohe Renditemöglichkeiten und einfach umzusetzen. Aber ist dem wirklich so? Macht es eventuell nicht sogar mehr Sinn, seine Altersvorsorge über eine smarte ETF Rentenversicherung (auch ETF Rente oder ETF Versicherung genannt) laufen zu lassen, welche die Vorteile eines ETF Sparplans und die Vorteile einer privaten Rentenversicherung vereint? Genau das erfährst du in diesem Experten-Artikel.

Wichtige Infos auf einen Blick

  • Eine ETF Rentenversicherung vereint die Vorteile eines ETF Sparplans und einer privaten fondsgebundenen Rentenversicherung, quasi ein ETF Sparplan im Versicherungsmantel.
  • ETF Versicherung und ETF Sparplan sind beides Möglichkeiten, um Kapital aufzubauen. Bei der Wahl der richtigen Anlageform kommt es auf deine individuelle Situation und dein Sparziel an.
  • Ein ETF Sparplan ist sinnvoll für den Vermögensaufbau, eine ETF Versicherung ist sinnvoll für eine lebenslange, planbare Rente.
  • Eine ETF Rente hat höhere Kosten als ein ETF Sparplan, bietet jedoch auch mehr Leistungen.
  • Auch wenn oft etwas anderes behauptet wird, liegen die Effektivkosten bei guten ETF Rentenversicherungen teilweise unter 0,7% pro Jahr.
  • Im Vergleich hat eine ETF Rente einen Steuervorteil gegenüber einem ETF Sparplan, welcher die höheren Kosten (teilweise) ausgleicht.
  • Sehr oft ergibt es Sinn, sowohl eine ETF Rentenversicherung als auch einen ETF Sparplan zu haben. So machen es die meisten unserer Kunden und ich auch.

Alle Infos zu ETF Sparplan oder ETF Rentenversicherung auch im Video

gif;base64,R0lGODlhAQABAAAAACH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw== - ETF Rentenversicherung oder ETF Sparplan - oder beides?!

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvUWRXQy00UGVzdE0iIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Kostenlose & unverbindliche Online-Beratung

Direkt Termin buchen

Inhaltsübersicht

Was ist eine ETF Rentenversicherung?

Bei einer ETF Rentenversicherung handelt es sich um eine private fondsgebundene Rentenversicherung, welche dein Geld nicht in aktive Investmentfonds, sondern in passive Fonds, konkret in börsengehandelte Indexfonds, sogenannte Exchange Traded Funds (ETFs) investiert. Ein ETF versucht die Wertentwicklung eines Index (z.B. DAX, S&P 500, MSCI World) möglichst genau abzubilden.

Es ist übrigens auch möglich bei z.B. der Riester Rente, Rürup Rente oder betrieblichen Altersvorsorge, das Kapital (teilweise) in ETFs zu investieren. In diesem Artikel soll es jedoch ausschließlich um die fondsgebundene ETF Rente geben.

ETFs sind kostengünstig, renditestark und breit diversifiziert

Der Vorteil von einem ETF im Vergleich zu einem aktiven Fonds ist, dass die Kosten deutlich geringer sind, da es keinen Fondsmanager gibt, der aktiv Aktien für den Fonds auswählt.

Weitergehend ist die Rendite in der Regel besser, da es für einen aktiven Fondsmanager nur sehr schwer möglich ist, den Vergleichsindex über eine sehr lange Zeit kontinuierlich zu schlagen.

Abschließend ist es möglich mit einem entsprechenden ETF z.B. auf den MSCI World Index oder FTSE All-World Index mit einem einzigen Fonds eine sehr große Anzahl an Aktien weltweit abzubilden, wodurch das Anlagerisiko minimiert wird.

Keine Beitragsgarantie nötig, aber möglich

Anders als bei den staatlich geförderten Rentenversicherungen aus der 2. Schicht, Riester und betriebliche Altersvorsorge ist bei einer ETF Rentenversicherung (3. Schicht) keine Beitragsgarantie nötig. Du kannst also 100% deines Geldes in ETFs investieren.

Nichtsdestotrotz ist eine Beitragsgarantie von in der Regel 10 bis 100% der eingezahlten Beiträge möglich. Dann wird jedoch logischerweise weniger von deinem Geld in ETFs investiert, wodurch die Rendite sinkt.

ETF Rentenversicherung bietet eine maximale Flexibilität

Im Vergleich zur Rürup Rente aus der 1. Schicht der Altersvorsorge bietet eine gute ETF Rentenversicherung die maximale Flexibilität. Du kannst während der Laufzeit die Beiträge erhöhen, senken, eine Sonderzahlung leisten oder eine Entnahme vornehmen.

Je nach Anbieter ist eine ETF Versicherung bereits ab einer monatlichen Sparrate von 25 Euro abschließbar. Neben der monatlichen Sparrate sind auch (zusätzliche) Einmalzahlungen möglich.

Flexibler Rentenbeginn

Für die meisten liegt das reguläre Renteneintrittsalter bei 67 Jahren. Doch viele haben das Ziel, früher in Rente zu gehen. Eine gute private Rentenversicherung bietet einen flexiblen Rentenbeginn, sodass du z.B. auch bereits mit 63 Jahren eine Rente erhalten kannst.

Hinterbliebenenschutz möglich, aber nicht nötig

Es gibt diverse Möglichkeiten des Hinterbliebenenschutzes, wobei du nicht verpflichtet bist, einen solchen einzubauen. Das macht auch Sinn, da diese Zusatzleistungen meist nicht kostenlos sind. Eine Beitragsrückgewähr, also eine Garantie, dass die Hinterbliebenen mindestens die eingezahlten Beiträge bei Tod vor Rentenbeginn erhalten, ist in der Regel jedoch immer automatisch und kostenlos enthalten.

Verrentung, Einmalzahlung oder eine Kombination aus beidem

Weitergehend kannst du entscheiden, ob du dir das Geld als lebenslange Rente (zu empfehlen) oder als Einmalzahlung auszahlen lässt. Auch eine Kombination aus beidem ist möglich. Die Entscheidung darüber musst du erst kurz vor Rentenbeginn treffen.

Im Falle der Auszahlung als lebenslange Rente solltest du bei Abschluss insbesondere auf einen hohen, zu 100% garantierten Rentenfaktor ohne Treuhänderklausel (inkl. Besserstellung) achten, da dieser neben dem angesparten Kapital maßgeblich die Höhe deiner späteren Rente beeinflusst.

Zusammenfassend legst du als Kunde mit einer ETF Rentenversicherung dein Geld also in kostengünstige, renditestarke ETFs an und profitierst zudem von den Vorteilen des Versicherungsmantels, auf die wir später noch im Detail eingehen.

Was ist ein ETF Sparplan?

Bei einem ETF Sparplan gibt es keine Versicherung, welche das Geld für dich investiert. Du bist für die Einrichtung und vor allen Dingen auch für die Entnahme im Rentenalter zu 100% selbst verantwortlich.

Die Einrichtung ist hierbei ziemlich einfach. Am besten geht es über einen Online-Broker und nicht über die Hausbank, da dort die Kosten um einiges höher sind. Meine Favoriten sind hier die comdirect und Trade Republic. Dort kannst du dir ganz einfach kostenlos und online ein Depot eröffnen.

Nach Eröffnung wählt man dann aus, wie hoch die monatliche Sparrate auf den ausgesuchten ETF sein soll.

Im vorherigen Abschnitt hatten wir bereit beschrieben, dass ein ETF Sparplan durch die passive Anlage besonders günstig ist. Wenn du diesen bei einem Online-Broker erstellst, kommen mit Ausnahme der Kosten für den ETF häufig keine weiteren Kosten auf dich zu.

Keine Unterschiede bei der Auswahl der ETFs zwischen ETF Rentenversicherung und ETF Sparplan

Bei der Auswahl der ETFs gibt es zwischen ETF Sparplan und ETF Versicherung keine Unterschiede. Du kannst sowohl nur einen als auch mehrere ETFs auswählen. Aufgrund der weltweiten Streuung bietet sich für die meisten eine Anlage in den FTSE All-World Index, den MSCI World Index oder auch eine Kombination zwischen dem MSCI World Index und dem MSCI Emerging Markets Index an.

Steuern bei Auszahlung

Lässt man sich dann irgendwann den Sparplan auszahlen, so fallen (nach Anrechnung des Sparer-Pauschbetrags in Höhe von 1.000 Euro) 25% Kapitalertragssteuer + Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer auf die realisierten Gewinne an.

Übrigens: Du kannst auch deine Vermögenswirksamen Leistungen in einen ETF Sparplan anlegen.

Vorteile ETF Sparplan

Der größte Vorteil des ETF Sparplans liegt wohl in den niedrigen Kosten. Im Vergleich zur ETF Rentenversicherung sind die Kosten für die ETFs identisch, jedoch zahlst du im Versicherungsmantel Abschluss- und Verwaltungskosten. Hierfür bekommst du jedoch eine Vielzahl an Leistungen, welche für die meisten ziemlich sinnvoll sind. Bei einem ETF Sparplan gibt es hingegen keine Leistungen.

Deshalb eignet sich in meinen Augen der ETF Sparplan super für den Vermögensaufbau, aber nicht dafür, wenn das Ziel später mal eine monatlich wiederkehrende, lebenslange Rente sein soll, welche die gesetzliche Rente aufstockt. Dazu dann weiter unten mehr.

Weiterführende Informationen zum ETF Sparplan findest du im verlinkten Artikel auf Zendepot.

Vorteile ETF Rente

ETF Rente in der Ansparphase

In der Ansparphase gibt es nahezu keine Unterschiede zwischen ETF Sparplan und ETF Versicherung. Aber zwei interessante Unterschiede gibt es dennoch.

Keine Kapitalertragssteuer bei Shiften und Switchen

Bei einer ETF Rente fällt im Gegensatz zu einem ETF Sparplan bei der Umschichtung (Shiften) von Fonds keine Kapitalertragssteuer an. Wenn du z.B. während der Laufzeit dein gesamtes Kapital von Fonds A zu Fonds B umschichtest und Fonds A Erträge erwirtschaftet hat, werden diese Erträge nicht besteuert. Bei einem ETF Sparplan müsstest du bei einer Umschichtung auf die Erträge Kapitalertragssteuer zahlen.

Das Gleiche gilt auch für das Rebalancing. Wenn du bei Abschluss z.B. 3 Fonds in einem bestimmten Verhältnis auswählst, führt ein guter Versicherer auf deinen Wunsch hin, jedes Jahr ein automatisches Rebalancing durch, damit bei unterschiedlichen Kursentwicklungen der einzelnen ETFs das ursprüngliche Verhältnis wiederhergestellt wird.

Zusätzlich ist auch das Switchen, also die Wahl eines neuen ETFs für die künftigen Einzahlungen, bei einer guten ETF Rentenversicherung kostenlos.

Solltest du beim ETF Sparplan mit Umschichten und Rebalancing über den Sparer-Pauschbetrag kommen, hat die ETF Versicherung hier aufgrund des größeren Zinseszinseffekts einen Vorteil.

Keine Vorabpauschale bei der ETF Rentenversicherung

Ein weiterer Steuervorteil einer ETF Rentenversicherung im Vergleich zu einem thesaurierenden ETF Sparplan ist, dass keine Vorabpauschale erhoben wird. Demgegenüber hat ein ETF Sparplan jedoch den Vorteil, dass es jedes Jahr einen Sparerpauschbetrag von 1.000 Euro gibt. Das heißt, bei Einreichung eines Freistellungsauftrags sind jedes Jahr Erträge von bis zu 1.000 Euro steuerfrei.

Hierbei gilt, dass je höher das Kapital ist, desto größer der Vorteil der ETF Versicherung. Bis 1.000 Euro Steuern pro Jahr ist der ETF Sparplan im Vorteil. Bei deutlich höheren Steuern schlägt die ETF Rente den ETF Sparplan, da der Zinseszinseffekt hier viel stärker wirken kann. Die Besteuerung kommt nämlich erst bei der Auszahlung zum Tragen.

Automatisches Ablaufmanagement möglich

Oft wird vergessen, dass man sein Kapital einige Jahre vor Rentenbeginn in sichere Anlagen umschichten muss. Verpasst du dies, dann läufst du Gefahr, einen großen Teil deiner Rente zu vernichten, wenn kurz vor Rentenbeginn nochmal ein Börsen-Crash eintritt.

Ein Ablaufmanagement verhindert dies. Bei richtig guten Versicherern ist dieses automatisch mit dabei und regelt die spätere Umschichtung für dich. Und wie bereits beschrieben, ist auch diese Umschichtung im Vergleich zu einem ETF Sparplan steuerfrei.

Steuern in der Auszahlungsphase

Je nachdem, ob man sich dann die ETF Rentenversicherung auf einen Schlag oder als monatliche Rente auszahlen lässt, werden unterschiedliche Besteuerungsgrundsätze angewandt. In der Einzahlungsphase bietet eine fondsgebundene ETF Rente im Gegensatz zur z.B. der ETF Rürup Rente keinen Steuervorteil.

Einmalige Kapitalauszahlung der ETF Rentenversicherung

Lässt man sich die komplette verfügbare Summe auf einmal aus der ETF Rentenversicherung auszahlen, so ergeben sich steuerliche Vorteile – sofern bestimmte Voraussetzungen erfüllt wurden. Bei mindestens 12 Jahren Laufzeit und einer Auszahlung ab dem 62. Lebensjahr (bei Verträgen vor 2012 ab dem 60. Lebensjahr) müssen nur die Hälfte der erwirtschafteten Gewinne (Gesamtkapital minus eingezahlte Beiträge) mit dem individuellen Steuersatz versteuert werden (Halbeinkünfteverfahren).

Steuervorteil ETF Rentenversicherung bei Einmalzahlung im Vergleich zum ETF Sparplan

Nehmen wir mal an, dass du später als Rentner einen Steuersatz von 24% hast, dann würde dies bedeuten, dass du nur 12% Steuer auf den Gesamtertrag zahlen müsstest. Oder anders ausgedrückt müsstest du statt z.B. 10.000 Euro zu 24% nur die Hälfte – also 5.000 Euro – zu 24% versteuern.

Das ist weniger als die Hälfe von dem, was du beim reinen ETF Sparplan (25% Abgeltungssteuer + Soli + ggf. Kirchensteuer) zahlen müsstest. Hierbei wäre die Steuerbelastung also um einiges niedriger als beim ETF Sparplan.

Bei näherer Betrachtung fällt der Steuervorteil einer ETF Rentenversicherung ein bisschen geringer aus, da bisher die unterschiedliche Teilfreistellung nicht berücksichtigt wurde. Diese beträgt bei Aktienfonds 30% und bei Fondspolicen 15%.

Teilfreistellung bedeutet, dass von z.B. 100 Euro Ertrag nur 70 Euro bzw. 85 Euro versteuert werden muss. 30 Euro bzw. 15 Euro sind steuerfrei.

Unter Einbeziehung der Teilfreistellung müssen bei einer ETF Rente nur 42,5% der Erträge mit dem persönlichen Einkommensteuersatz versteuert werden und bei einem ETF Sparplan fällt nur 17,5% Kapitalertragssteuer an.

Auszahlung der ETF Versicherung als Rente

Möchtest du dir dein Kapital als monatliche Rente auszahlen, sieht die Besteuerung nochmal ein wenig anders aus. Hier ergeben sich erneut hohe steuerliche Vorteile. Die Rentenzahlungen aus der ETF Rentenversicherung sind nämlich nur mit dem so genannten Ertragsanteil zu versteuern.

Nehmen wir als Beispiel den aktuellen regulären Rentenbeginn von 67 Jahren, wären nur 17% der Erträge zu versteuern. Oft wird angenommen, dass hier dann 17% Steuern anfallen auf die Erträge. Das ist nicht der Fall. Die Steuer fällt dann auf 17% der Erträge an. Und diese 17% werden dann mit dem persönlichen Einkommensteuersatz versteuert. Dies ist natürlich um einiges weniger als bei der Kapitalertragssteuer, wie es bei einem Fondsentnahmeplan beim ETF Sparplan der Fall wäre.

Kostenlose & unverbindliche Online-Beratung

Jetzt Termin buchen

Im Video: ETF Sparplan oder ETF Rentenversicherung? Interview mit Thomas Kehl von finanzfluss

gif;base64,R0lGODlhAQABAAAAACH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw== - ETF Rentenversicherung oder ETF Sparplan - oder beides?!

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvbHdGTnRpZGxEOUEiIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPg==

Wichtige Kriterien für eine ETF Rentenversicherung

Eine gute ETF Rentenversicherung sollte folgende Kriterien erfüllen:

  • hoher 100% garantierter Rentenfaktor ohne Treuhänderklausel
  • Besserstellung des Rentenfaktors (wenn tatsächlicher Rentenfaktor bei Rentenbeginn höher als garantierter Rentenfaktor ist)
  • niedrige Kosten (Effektivkosten unter 0,7% möglich)
  • kostenloses Switchen und Shiften der Fonds/ETFs
  • flexible Beitragszahlung
  • flexibler Rentenbeginn
  • automatisches Ablaufmanagement
  • große Auswahl an relevanten ETFs (bei Bedarf auch nachhaltige ETFs)
  • Möglichkeit, eine Beitragsdynamik zu vereinbaren, um die Inflation auszugleichen
  • Abschluss bei einem etablierten, finanzstarken Versicherer und nicht bei einem „Start-Up“

ETF Sparplan oder ETF Rentenversicherung – Wer macht das Rennen bei der Altersvorsorge?

Eine fondsgebundene Rentenversicherung (in unserem Fall eine ETF Rentenversicherung) hat auf Grund des Versicherungsmantels definitiv einen höheren Kostenanteil als ein reiner ETF Sparplan. Dafür aber auch um einiges mehr an Leistungen und Absicherungen. Vor allem die steuerlich günstigere Behandlung, welche in manchen Fällen (bei der Wahl des richtigen Versicherers) die niedrigen Kosten des ETF Sparplans wieder ausgleichen kann, ist ein großer Vorteil. Und wenn das der Fall ist, dann schlägt die ETF Versicherung den ETF Sparplan.

Trotzdem wird die ETF Rentenversicherung von vielen immer wieder verteufelt. Wenn man bei seiner Altersvorsorge nur auf einen ETF Sparplan setzt, werden folgende Punkte jedoch häufig vergessen. Versetze dich mal in die Lage, dass du jetzt 67 Jahre alt bist. Du hast ordentlich Kapital aufgebaut mit deinem ETF Sparplan. Sagen wir mal 250.000 Euro. Nun gehst du in Rente und willst das Kapital hernehmen, um deine monatliche gesetzliche Rente aufzustocken und versuchst, einen Entnahmeplan aufzustellen.

Diese Probleme hast du bei einem ETF Sparplan

Kapital ist zu früh aufgebraucht

Welche monatliche Summe lasse ich mir denn auszahlen? 1.000 Euro vielleicht (Abgeltungssteuer noch gar nicht abgezogen!)? Mal schnell hochrechnen. Die 1.000 Euro würde ich mir dann ca. 20 Jahre auszahlen lassen können. Dann ist das Kapital aufgebraucht. Blöd wäre es aber dann, wenn du immer noch am Leben bist, aber deine Kohle aufgebraucht ist. Das heißt du MUSST hier eine Hochrechnung aufstellen und quasi pokern, wie lange du leben wirst. Wenn man mich fragt, sind das keine optimalen Bedingungen für einen sorgenfreien Ruhestand. Aber genau dieser Punkt wird bei so vielen ausgeblendet oder vergessen.

Trotz sinnvollem Entnahmeplan Schwankungen psychisch aushalten

Selbst wenn du einen sinnvollen Entnahmeplan (z.B. 4% Regel) aufgestellt hast, musst du dir die Frage stellen, ob du psychisch mit starken Schwankungen bzw. einer mehrjährigen Abwärtsphase an den Börsen klarkommen würdest. Was ist, wenn gerade zu deinem Rentenbeginn eine mehrjährige Schwächephase an der Börse startet und dein Geld Jahr für Jahr weniger wird und dein Entnahmeplan nicht mehr aufgeht?

Krankheit

Ein noch größeres Problem hast du, wenn du z.B. aufgrund von Krankheit gar nicht mehr in der Lage bist, einen Entnahmeplan aufzustellen bzw. durchzuführen. Hier bist du dann auf deine Angehörigen angewiesen. Du solltest dir daher bereits jetzt die Frage stellen, ob deine Angehörigen das im Fall der Fälle für dich übernehmen könnten. Gleiches gilt, wenn du früh verstirbst, deine Hinterbliebenen aber auf die Entnahmen aus dem ETF Sparplan angewiesen sind.

Hast du im hohen Alter noch Lust, dich mit diesen Themen zu beschäftigen?

Zu guter Letzt solltest du dir bereits in jungen Jahren die Frage stellen, ob du im hohen Alter überhaupt Lust darauf hast, dich noch mit diesen Themen zu beschäftigen. Häufig wird der ETF Sparplan pauschal als „Allheilmittel“ dargestellt. Dabei wird jedoch vergessen, dass sich viele Menschen einfach einen sorgenfreien Ruhestand mit einer planbaren monatlichen Rente wünschen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Im Video: Altersvorsorge mit ETF Sparplan – DAS hast du nicht beachtet!

gif;base64,R0lGODlhAQABAAAAACH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw== - ETF Rentenversicherung oder ETF Sparplan - oder beides?!

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvN0JEX3BVdGlzQVUiIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPg==

Lebenslange Rente mit ETF Versicherung

Eine Rentenversicherung zahlt dir IMMER eine lebenslange Rente. Egal, ob in der Theorie dein angespartes Kapital schon aufgebraucht ist oder nicht. Die Rentenversicherung zahlt auch noch, wenn du 150 Jahre alt werden solltest. Und wenn du dies gerade hier liest und in deinen 20-ern oder 30-ern bist, dann ist die Wahrscheinlichkeit durchaus hoch, dass du mal älter als 100 Jahre wirst.

Und ein weiterer großer Vorteil, wenn du diesen Artikel bereits in jungen Jahren liest, ist, dass du nur vergleichsweise wenig pro Monat investieren musst, um deine Rentenlücke zu schließen. Grund hierfür ist der bereits angesprochene Zinseszinseffekt.

ETF Rentenversicherung ist sinnvoll, aber…

Solltest du nun festgestellt haben, dass eine ETF Rentenversicherung eigentlich ziemlich sinnvoll ist für die Altersvorsorge, dann darfst du dir gerne einen Termin zur kostenlosen & unverbindlichen Online-Beratung bei unseren Experten buchen. Wir kennen den Markt und haben die besten Anbieter für unsere Kunden herausgesucht.

Falls du dir aller genannten Risiken von einem ETF Sparplan bewusst bist und trotzdem ausschließlich auf einen ETF Sparplan für deine Altersvorsorge setzt, ist das völlig in Ordnung. Auch eine solche Strategie wird bei der richtigen Ausführung funktionieren. Wir haben nur eben festgestellt, dass sich sehr viele Leute über die angesprochenen Punkte keine Gedanken gemacht haben, was dann ein großes Problem werden kann. Der Artikel soll diesbezüglich sensibilisieren, aber keineswegs den ETF Sparplan verteufeln. Wie bereits geschrieben, haben viele unserer Kunden und auch ich einfach beides. Die ETF Versicherung für die lebenslange, planbare Rente und den ETF Sparplan für den Vermögensaufbau.

Was Kunden über unsere Beratung sagen

Renten-Check

Du hast bereits eine private Rentenversicherung abgeschlossen und bist dir unsicher, ob du einen wirklich guten Vertrag hast? Dann buch dir einfach einen Termin zu unserem kostenlosen & unverbindlichen Renten-Check.

Zum Renten-Check

Online-Beratung

Falls du noch keine private Rentenversicherung abgeschlossen hast, kannst du dir gerne einen Termin zu unserer kostenlosen & unverbindliche Online-Beratung mit einem VMK-Experten buchen.

Zur Online-Beratung