Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

In diesem kurzen Blogartikel erklären wir die Besteuerung einer privaten Rentenversicherung aus der 3. Schicht. Hierbei handelt es sich um die private Vorsorge ohne staatliche Förderung, wie z.B. eine Kapitallebensversicherung oder eine fondsgebundene Rentenversicherung.

gif;base64,R0lGODlhAQABAAAAACH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw== - Besteuerung private Rentenversicherung - Wie viel bleibt übrig?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvdC1hM1F2V1JRS2siIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Der kostenlose VMK-Newsletter informiert dich jede Woche über unbekannte Stolperfallen in Versicherungsverträgen, echte Leistungsfälle der Newsletter-Abonnenten und Aktionen von Versicherern und anderen Finanzinstituten.

Gib dem Kleingedruckten keine Chance mehr!

Inhaltsübersicht

Abschluss vor dem 31.12.2004

Wenn die private Rentenversicherung vor dem 31.12.2004 abgeschlossen wurde, ist die Auszahlung (Verrentung oder Einmalzahlung) unter folgenden Voraussetzungen komplett steuerfrei:

  • Laufzeit mindestens 12 Jahre
  • Einzahlungen mindestens 5 Jahre
  • Todesfallschutz beträgt mindestens 60% der Versicherungssumme

Abschluss ab dem 01.01.2005

Bei privaten Rentenversicherungen, welche ab 2005 abgeschlossen wurden, wird die Auszahlung in jedem Fall versteuert. Anders als bei einem Abschluss vor 2005 unterscheidet sich jedoch die Besteuerung zwischen Einmalzahlung und Verrentung. Im Vergleich hast du bei einer Verrentung den größeren Steuervorteil.

Besteuerung bei Verrentung

Bei der Auszahlung einer privaten Rentenversicherung aus der 3. Schicht als Rente wird stets nur der sogenannte Ertragsanteil besteuert. Dieser Ertragsanteil ist im §22 Einkommenssteuergesetz (EStG) festgelegt und hängt vom Alter bei Rentenbeginn ab. Es gilt: Je älter du bei Rentenbeginn bist, desto geringer ist der Ertragsanteil.

Wie du der folgenden Tabelle aus dem EStG entnehmen kannst, beträgt der Ertragsanteil 17%, wenn du mit 67 Jahren in Rente gehst. Wichtig: Das bedeutet aber nicht, dass deine monatliche Rente mit 17% besteuert wird, sondern das 17% deiner Rente mit dem persönlichen Einkommenssteuersatz zu Rentenbeginn besteuert werden. In diesem Beispiel sind 83% der Rente steuerfrei.

ertragsanteil - Besteuerung private Rentenversicherung - Wie viel bleibt übrig?

Quelle: https://dejure.org/gesetze/EStG/22.html

Besteuerung bei Einmalzahlung

Um bei der Einmalzahlung einen Steuervorteil zu bekommen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein.

  • Laufzeit mindestens 12 Jahre
  • bei Verträgen vor 2012 Auszahlung erst ab dem 60. Lebensjahr
  • bei Verträgen nach 2012 Auszahlung erst ab dem 62. Lebensjahr

Bei Erfüllung der Voraussetzungen ist nur die Hälfte der Erträge zum persönlichen Einkommenssteuersatz steuerpflichtig. Die eingezahlten Beiträge müssen also nicht versteuert werden. Das Ganze nennt sich Halbeinkünfteverfahren.

Werden diese Voraussetzungen jedoch nicht erfüllt, werden die Erträge deiner privaten Rentenversicherung zu 100% mit dem persönlichen Einkommenssteuersatz versteuert.

Wir hoffen, dass du mit Hilfe dieses Artikels verstanden hast, wie die Besteuerung einer privaten Rentenversicherung funktioniert.