BU wechseln oder kündigen – Ist das sinnvoll?

Wichtigste Infos auf einen Blick

  • Der Wechsel einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ist nur dann sinnvoll, wenn der neue Anbieter dir bessere Konditionen bietet, als der aktuelle Anbieter. Oder bei gleichen Konditionen, einen günstigeren Beitrag.
  • Warte immer erst die Annahmebestätigung des neuen Versicherers ab, bevor du deine alte Berufsunfähigkeitsversicherung kündigst.
  • Vor allem auch bei einem Berufswechsel kann sich der Wechsel, bzw. die Anpassung deiner Berufsunfähigkeitsversicherung lohnen.
  • Bei vielen Verträgen ist die Laufzeit zu kurz und die BU-Rente zu niedrig gewählt.

Alle Infos zum BU-Wechsel auch im Video

gif;base64,R0lGODlhAQABAAAAACH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw== - Berufsunfähigkeitsversicherung wechseln oder kündigen?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvcDR3dUFVN0ZYeG8iIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Finde mit dem kostenlosen & unverbindlichen BU-Check von Versicherungen mit Kopf wie bereits Hunderte vor dir ganz einfach heraus, ob du deine Berufsunfähigkeitsversicherung behalten oder wechseln solltest!

Hier BU kostenlos & unverbindlich prüfen lassen

Was Kunden über unseren BU-Check sagen

Wir können dir den ganzen Tag erzählen, wie toll wir sind, aber aussagekräftiger wird es wohl, wenn wir unsere bisherigen Kunden zu Wort kommen lassen.

gif;base64,R0lGODlhAQABAAAAACH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw== - Berufsunfähigkeitsversicherung wechseln oder kündigen?

Wann ist der Wechsel einer Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

Wenn du bereits eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hast, dann kann es durchaus sein, dass dein aktueller Vertrag nicht wirklich gut ist. Dies kann vielerlei Gründe haben. Möglicherweise hattest du damals keinen wirklich guten Berater oder du hast dich einfach selbst zu wenig mit dem Thema beschäftigt. In so einem Fall kann es durchaus sinnvoll sein, die bestehende Berufsunfähigkeitsversicherung zu prüfen und gegebenenfalls zu einem neuen Anbieter zu wechseln.

Was bedeutet nicht wirklich gut?

Nicht wirklich gut kann z.B. Folgendes bedeuten:

  • BU-Rente zu niedrig, um den bisherigen Lebensstandard zu halten
  • Laufzeit z.B. nur bis zum 65. Lebensjahr, obwohl das Renteneintrittsalter bei 67 Jahren liegt
  • kein Verzicht auf abstrakte Verweisung, sodass dich der Versicherer bei Berufsunfähigkeit an einen anderen Beruf verweisen kann und nicht leisten muss
  • fehlende Dienstunfähigkeitsklausel bei Beamten

Aktueller Gesundheitszustand ist entscheidend beim BU-Wechsel

Damit überhaupt ein Wechsel deiner Berufsunfähigkeitsversicherung möglich ist, muss zuerst dein aktueller Gesundheitszustand geprüft werden. Berufsunfähigkeitsversicherer stellen bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung Gesundheitsfragen. Liegen zu viele oder zu schwere Vorerkrankungen vor, dann wird dich ein BU-Versicherer nicht versichern. Merke: Ein BU Wechsel ist nicht ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich.

Dein Alter beeinflusst den Beitrag stark

Auch dein Alter hat eine hohe Relevanz, wenn du deine BU wechseln möchtest. Grundsätzlich kann man sagen, dass deine Berufsunfähigkeitsversicherung umso teuer ist, je älter du bist. Deswegen macht es meist auch wenig Sinn, eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu wechseln, wenn du bereits älter als 45 Jahre bist.

Dein Beruf entscheidet über die Risikoeinstufung

Ein weiterer Faktor, der maßgeblich den Beitrag deiner Berufsunfähigkeitsversicherung beeinflusst, ist dein aktueller Beruf. Hier kann es durchaus sein, dass du bei Versicherer A viel mehr zahlst, als bei Versicherer B. Die meisten BU-Versicherer haben “Lieblinge” unter den Berufsgruppen, welchen sie besonders attraktive Beiträge anbieten.

Prüfung eines Wechsels deiner Berufsunfähigkeitsversicherung fast immer sinnvoll

Auch wenn ein Wechsel deiner Berufsunfähigkeitsversicherung sicherlich nicht immer sinnvoll ist, so solltest du dennoch kostenlos und unverbindlich prüfen lassen, ob in deinem Fall ein Wechsel für dich Vorteile haben würde. Vor allem, wenn du noch jung und gesund bist und dir nicht sicher bist, ob deine aktuelle Berufsunfähigkeitsversicherung dir wirklich die besten Konditionen bietet.

Denn es macht wenig Sinn, wenn du zwar eine Berufsunfähigkeitsversicherung hast, diese aber im Fall der Fälle keine (ausreichenden) Leistungen bietet.

Wann solltest du deine Berufsunfähigkeitsversicherung nicht wechseln?

Natürlich kann es auch sein, dass du deine bestehende Berufsunfähigkeitsversicherung nicht ändern solltest. Einfach deshalb, weil der Vertrag einfach richtig gut ist und alle wichtigen Punkte erfüllt. Ist das der Fall, dann solltest du deine Berufsunfähigkeitsversicherung auf keinen Fall wechseln, bzw. kündigen. Leider erleben wir in der Praxis sehr oft, dass eigentlich gute Verträge gekündigt werden, um einfach eine neue Berufsunfähigkeitsversicherung beim Kunden abzuschließen. Diese Vorgehensweise verurteilen wir aufs Schärfste! In unserem BU-Check erläutern wir immer sehr genau, wann eben auch ein Vertrag bestehen bleiben soll und du dir niemals etwas anderes erzählen lassen solltest.

Schlechtere Konditionen bei BU-Wechsel

Eigentlich versteht sich von selbst, dass du deine Berufsunfähigkeitsversicherung natürlich nie wechseln oder kündigen solltest, wenn deine Konditionen beim neuen Anbieter schlechter wären. Ungünstigerweise kann man dies als Laie immer nur sehr schwer erkennen. Deswegen solltest du dir immer im Detail erklären lassen, wo genau und warum der neue BU-Anbieter besser für dich ist.

Nur noch wenige Jahre bis zum Ende des Vertrages

Sind es wirklich nur noch wenige Jahre bis zum Laufzeitende deiner Berufsunfähigkeitsversicherung, dann solltest du diesen Vertrag in der Regel auch nicht mehr kündigen oder wechseln. Einfach deshalb, weil ein Neuabschluss aus gesundheitlichen Gründen gar nicht mehr möglich sein wird oder – falls doch – der Beitrag einfach viel zu hoch sein wird. Je älter du wirst, desto höher ist auch das Risiko, dass du berufsunfähig wirst. Und je höher das Risiko, desto höher auch der Beitrag. Merke: Ein hohes Eintrittsalter macht einen BU Wechsel unattraktiv.

Was solltest du beim Wechsel einer Berufsunfähigkeitsversicherung unbedingt beachten?

Sollte es nun für dich Sinn ergeben die BU zu wechseln, dann gibt es hierbei ein paar Punkte, welche du unbedingt beachten solltest.

Annahme immer vor Kündigung

Wir können nicht oft genug erwähnen, wie wichtig es ist, eine bestimmte Reihenfolge beim Wechsel deiner Berufsunfähigkeitsversicherung zu beachten. Viel zu oft wird die bestehende Berufsunfähigkeitsversicherung einfach gekündigt, ohne, dass bereits eine Annahmebestätigung des neuen Berufsunfähigkeitsversicherers vorliegt. Und bleibt diese aus, dann stehst du plötzlich ganz ohne Berufsunfähigkeitsschutz da. Die korrekte Vorgehensweise ist somit immer, dass erst die schriftliche Annahmebestätigung des neuen BU-Anbieters abgewartet wird und dann erst die alte Berufsunfähigkeitsversicherung gekündigt wird.

Kündigungsfristen beachten, um Überschneidung zu vermeiden

Im gleichen Zuge ist es auch wichtig, dass man die Kündigungsfrist der alten Berufsunfähigkeitsversicherung im Auge hat. Im besten Fall beginnt der neue Vertrag zum gleichen Zeitpunkt, zu welchem der alte Vertrag gekündigt wurde. Meist ist eine Kündigungsfrist von 1 Monat vereinbart. Das Beginndatum der neuen Berufsunfähigkeitsversicherung sollte man in der Regel 1-2 Monate in die Zukunft legen, sodass es hier dann zu keinen Überschneidungen kommt und du eventuell doppelt Beitrag zahlst.

Verbesserungen des neuen BU-Tarifs aufzeigen lassen

Auch auf die Gefahr hin, dass wir uns wiederholen: Es ist einfach immens wichtig, dass dir ausführlich erklärt wurde, warum ein Wechsel deiner Berufsunfähigkeitsversicherung Sinn ergibt und warum der neue Anbieter besser ist. Nicht nur ein eventuell günstigerer Beitrag ist relevant, sondern auch die Konditionen des neuen Tarifs allgemein. Sind ausreichend Nachversicherungsgarantien vorhanden? Wird auf die abstrakte Verweisung verzichtet? Wird auch rückwirkend eine BU-Rente gezahlt? Alle wichtigen Kriterien, die eine Berufsunfähigkeitsversicherung erfüllen sollte, erfährst du in unserem Ratgeber zur Berufsunfähigkeitsversicherung.

Vorteile – Berufsunfähigkeitsversicherung wechseln

Schauen wir uns in Kürze mal die Vorteile eines BU-Wechsels an (sofern dieser richtig gemacht wurde):

  • bessere Versicherungsbedingungen beim neuen BU-Anbieter
  • eventuell günstigerer Beitrag
  • passende Berufsunfähigkeitsrente wurde gewählt
  • passende Laufzeit der Berufsunfähigkeitsversicherung wurde gewählt
Jetzt BU unverbindlich von IHK-geprüften Experten bewerten lassen

Nachteile – Berufsunfähigkeitsversicherung wechseln

Natürlich kann ein Wechsel deiner Berufsunfähigkeitsversicherung auch Nachteile haben. Zumindest dann, wenn du deine BU-Versicherung wechselst und dies besser nicht hättest tun sollen. Wechselst du deine BU-Versicherung und es ergeben sich die genannten Vorteile für dich, dann gibt es quasi keine Nachteile.

Es gibt lediglich Herausforderungen, wie z.B. deinen Gesundheitszustand. Ist dieser nicht mehr gut genug, dann ist ein BU-Wechsel nicht möglich, aber das wäre ja per se kein Nachteil, sondern eine Änderung ist dann einfach nicht möglich.

Du hast bewusst oder unbewusst falsche Angaben gemacht

Ein Thema müssen wir hier dennoch ansprechen, welches später mal zu Problemen führen kann. Hast du wissentlich oder auch unwissentlich falsche Angaben beim Abschluss bzw. Wechsel deiner Berufsunfähigkeitsversicherung gemacht, dann kann es sein, dass der Versicherer später mal leistungsfrei ist. Im Zweifel hast du hier nämlich eine sogenannte vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung begangen. Als Versicherungsnehmer ist es deine Pflicht, wahrheitsgemäße Angaben beim Abschluss eines Versicherungsvertrages zu machen. Kommst du dieser Pflicht nicht nach, kann der Versicherer z.B. vom Vertrag zurücktreten und muss (zurecht) nicht leisten, solltest du berufsunfähig sein. Leider werden die Gesundheitsfragen sehr oft nur überflogen und relativ schlampig beantwortet. Und genau diese sind dann die Achillesferse deines BU-Vertrages.

Entweder richtig machen oder ganz lassen

Egal ob du eine Berufsunfähigkeitsversicherung neu abschließt oder einen bestehenden Vertrag kündigst und neu abschließt, es gilt immer die gleiche Regel: Mach es richtig oder lass es gleich bleiben. Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung benötigt Zeit und Sorgfalt. Nicht selten fordern wir z.B. mit unseren Kunden auch Patientenakten und eine Auskunft der Krankenkasse an, um auf Nummer sicher zu gehen. Denn sehr oft bist du auf dem Papier leider um einiges kränker, als dass du dich fühlst. Gib diesem Thema bitte die Zeit, die es verdient!

Wann ist die Kündigung deiner Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

Zum einen kannst du deine Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen, wenn du bereits einen neuen, besseren Vertrag abgeschlossen hast. Zum anderen kann es ja auch durchaus sein, dass Berufsunfähigkeit für dich kein finanzielles Risiko mehr darstellt. Eventuell hast du viel geerbt oder bist aus anderen Gründen nicht mehr auf dein aktives Arbeitseinkommen angewiesen. Auch dann kann man eine Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen. Auf keinen Fall solltest du voreilig eine Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen. Auch solltest du diese nicht einfach so beitragsfrei stellen.

Berufsunfähigkeitsversicherung beitragsfrei stellen bringt Risiken mit sich

Ist deine Berufsunfähigkeitsversicherung zu lange beitragsfrei gestellt (meist länger als 6 Monate), dann kannst du diese nur wieder mit erneuten Gesundheitsfragen reaktivieren. Und hast du mittlerweile nun einige Vorerkrankungen seit dem BU-Abschluss dazu bekommen, kann es sein, dass du deine Berufsunfähigkeitsversicherung überhaupt nicht mehr reaktivieren kannst.

Beiträge stunden als Alternative

Neben der Beitragsfreistellung gibt es teilweise auch die Möglichkeit Beiträge zu stunden. Damit kannst du kurzfristige Zahlungsschwierigkeiten überbrücken und die Beiträge nachzahlen. Die Leistung bleibt hierbei unverändert.

bastian mit laptop quadratisch - Berufsunfähigkeitsversicherung wechseln oder kündigen?
Eine Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Sie sichert dir deinen bisher erarbeiteten Lebensstandard ab. Und wenn es mal hart auf hart kommt, dann muss diese Versicherung einfach sitzen!

Bastian Kunkel, Geschäftsführer VMK Versicherungsmakler GmbH

Jetzt BU kostenlos & unverbindlich prüfen lassen