Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Bevor du eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, möchtest du natürlich wissen, wie viel eine Berufsunfähigkeitsversicherung kostet. In der Tat gehen einige Menschen sogar her und wollen erst gar nicht wissen, wie eine Berufsunfähigkeitsversicherung funktioniert, sondern sie interessiert nur der Preis. Wenn dieser passt, dann wird erst geprüft, ob man so eine Versicherung vielleicht haben sollte oder nicht. Das dies eine komplett falsche Herangehensweise ist, brauchen wir wohl nicht zu erwähnen. Aber jetzt mal Butter bei die Fische: Was ist der Preis einer guten Berufsunfähigkeitsversicherung? Wie viel darf eine Berufsunfähigkeitsversicherung kosten für verschiedene Berufe?

Im nachfolgenden Artikel (und Video) werden wir dir die preis-relevanten Einflussfaktoren und einige echte Beispiele nennen, so dass auch du ein ungefähres Bild darüber erhältst, was eine Berufsunfähigkeitsversicherung kosten darf.

gif;base64,R0lGODlhAQABAAAAACH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw== - Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten - So viel kostet eine BU

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0R1NnJMNUtYa1JNIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

Inhaltsübersicht

Welche Faktoren beeinflussen die Kosten deiner Berufsunfähigkeitsversicherung?

Es kommt auf deinen Beruf an

Der monatliche Beitrag deiner Berufsunfähigkeitsversicherung setzt sich aus verschiedenen Einflussgrößen zusammen. Eine davon – und wahrscheinlich die wichtigste – ist dein Beruf, den du zum Zeitpunkt des Abschlusses der Berufsunfähigkeitsversicherung ausübst. Je nachdem, ob dieser vom Versicherer als risikoarm oder risikoreich eingestuft wird, fällst du in eine entsprechende Risiko- bzw. Tarifgruppe. Zum Beispiel A1 oder 4. Die Bezeichnungen sind von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich. Dabei haben z.B. ein Maurer oder auch ein Fitnesstrainer eine viel höhere Risikoklasse als ein Büroangestellter und würden dementsprechend auch einen höheren Beitrag zahlen.

Bei gewissen Tarifen ist es möglich bei einem Berufswechsel von einem risikoreichen in einen risikoarmen Beruf, vom Versicherer in eine günstigere Berufsgruppe eingestuft zu werden.

Dein Alter ist ebenfalls wichtig

Fast genauso relevant wie dein ausgeübter Beruf, ist dein Alter zum Zeitpunkt des Abschlusses der Berufsunfähigkeitsversicherung. Generell gilt: Je jünger du bist beim Abschluss deiner Berufsunfähigkeitsversicherung, desto günstiger der Beitrag. Je älter du bist, desto höher der Beitrag. Deswegen ist es absolut empfehlenswert, sich schon in jungen Jahren (auch bereits als Student oder Schüler) mit dem Thema Berufsunfähigkeit auseinander zu setzen. So clever dies auch wäre, so wenige Menschen tun dies tatsächlich.

Die Höhe deiner BU-Rente

Ein Faktor, der wahrscheinlich relativ klar ist: Je mehr BU-Rente du absicherst, desto höher dein Beitrag. Das soll aber nicht heißen, dass du weniger absichern solltest, um dann Beitrag zu sparen. Im Gegenteil. Wenn du eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, dann solltest du hier immer das an Berufsunfähigkeitsrente (Video) absichern, was du auch wirklich im Fall der Fälle bräuchtest. Beachte bitte, das von deiner BU-Rente ggf. auch noch Steuern und Krankenkassenbeiträge abgezogen werden.

Die Laufzeit deiner Berufsunfähigkeitsversicherung

Je länger die Laufzeit deiner BU-Versicherung, desto höher der Beitrag. Auch das macht Sinn. Denn je älter du wirst, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass du berufsunfähig wirst. Krebs und andere Zivilisationskrankheiten schlagen meist erst mit fortgeschrittenem Alter zu. Und eine Krankheit wie Krebs sorgt sehr oft für eine direkte Berufsunfähigkeit. Deswegen empfiehlt es sich auch, seine BU-Rente immer bis zum aktuellen Renteneintrittsalter laufen zu lassen (2022: 67 Jahre). Gerne werden hier von manchen Vermittlern am Ende ein paar Jahre weggelassen, um den Beitrag zu drücken. Das ist sehr gefährlich und du als Kunde solltest auf diesen “Taschenspieler-Trick” nicht hereinfallen. Denn am Ende hast du dann nämlich zwar eine BU-Versicherung, aber eine mit einer Absicherungslücke genau dann, wenn das Risiko der Berufsunfähigkeit am höchsten ist.

Dein Gesundheitszustand und deine gefährlichen Hobbys

Bei gewissen Vorerkrankungen, besteht aus Sicht des Versicherers ein höheres Risiko auf Berufsunfähigkeit. Aus diesem Grund zahlst du für die Vorerkrankung einen Risikozuschlag. Neben einem Risikozuschlag kann es auch zu einem Leistungsausschluss oder im schlechtesten Fall sogar zu einer Ablehnung kommen. Daher macht es Sinn eine Berufsunfähigkeitsversicherung bereits in jungen Jahren abzuschließen, da du dann wahrscheinlich noch vollkommen gesund bist. Falls jedoch Vorerkrankungen vorhanden sind, solltest du vor der Antragsstellung eine Risikovoranfrage bei mehreren Versicherern machen, um das beste Angebot zu erhalten.

Was für deinen Gesundheitszustand gilt, gilt auch für deine gefährliche Hobbys. Hier gibt es gewisse Hobbys, welche zu einem Risikozuschlag oder einem Leistungsausschluss führen oder sogar gar nicht versicherbar sind.

Echte Beispiele “Berufsunfähigkeitsversicherung Kosten”

Nachdem du die Einflussfaktoren auf den Preis einer Berufsunfähigkeitsversicherung kennst, schauen wir uns nun mal ein paar echte Beispiele aus der Praxis an.

 KrankenschwesterBüroangestellterElektrikerStudent
Alter25 Jahre25 Jahre25 Jahre25 Jahre
Raucher/NichtraucherNichtraucherNichtraucherNichtraucherNichtraucher
Anteil körperlicher Tätigkeitenmehr als 50%0%mehr als 50%0%
BU-Rente1.500 €1.500 €1.500 €1.500 €
Laufzeitbis 67bis 67bis 67bis 67
Beitrag (bei empfehlenswertem Anbieter)ca. 130 € / Monatca. 80 € / Monatca. 90 € / Monatca. 50 € / Monat

Wie du sehen kannst, variieren die Beiträge je nach Berufsgruppe teilweise sehr stark. Am besten kommt der BWL-Student weg, mit gerade mal 50 € Beitrag für 1.500 € versicherte BU-Rente.

Wie können die Kosten deiner Berufsunfähigkeitsversicherung reduziert werden?

Hier gibt es 2 sinnvolle Antworten und 1 komplett unsinnige Antwort.

Beginnen wir mit der unsinnigen Antwort, welche wir bereits bei der Laufzeit als Kostenfaktor erklärt haben. Durch ein geringeres Endalter kann der Beitrag um einiges gedrückt werden. Hierbei besteht jedoch für die Jahre bis zur Rente kein Versicherungsschutz mehr. Und gerade in diesem Alter treten viele Berufsunfähigkeiten auf. Es ist daher absolut kein guter Deal, durch ein geringeres Endalter die Kosten deiner Berufsunfähigkeitsversicherung zu reduzieren.

Sinnvoller ist es die Berufsunfähigkeitsversicherung bereits in jungen Jahren abzuschließen. Dann sind die Beiträge am geringsten und da du wahrscheinlich noch vollkommen gesund bist, kommt es zu keinen Risikozuschlägen. Wenn du dann noch die diversen Angebote am Markt durch einen unabhängigen Versicherungsmakler vergleichen lässt, findest du die für dich perfekte Berufsunfähigkeitsversicherung.

Fazit zu “So viel darf eine Berufsunfähigkeitsversicherung kosten”

Warte nicht zu lange mit dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Je länger du wartest, desto teurer wird der Beitrag. Dabei ist das Risiko, dass sich dein Gesundheitszustand mit der Zeit verschlechtert, noch gar nicht miteingerechnet. Und wenn du noch Student bist, dann hast du die besten Karten, eine sehr günstige BU-Versicherung zu bekommen, welche du dann später übrigens nicht anpassen musst, wenn du dann wirklich arbeitest. Du bleibst in der Risikogruppe wie damals bei Abschluss. Etwas, was auch viele Menschen nicht wissen.