Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

In diesem Blogartikel klären wir, ob es sinnvoll ist, eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Rente zu kombinieren. Neben den verschiedenen Möglichkeiten einer Rentenversicherung mit Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ), gehen wir auf die Vor- und Nachteile ein und vergleichen das Ganze mit einer selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherung (SBU).

gif;base64,R0lGODlhAQABAAAAACH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw== - Berufsunfähigkeitsversicherung mit Rente - Sinnvoll oder nicht? (2021)

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvX2lvZGk3QWgwcnciIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Welche Möglichkeiten gibt es eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Rente zu kombinieren?

Es gibt 3 Möglichkeiten eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Rentenversicherung zu kombinieren, wobei nur eine davon häufiger in der Praxis zu finden ist.

1. Möglichkeit: Kombination mit einer privaten Rentenversicherung

Hierbei wird z.B. eine fondsgebundene Rentenversicherung mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung kombiniert. Eine solche Kombination wird der 3. Schicht zugeordnet, weshalb die Beiträge nicht von der Steuer abgesetzt werden können. Der große Vorteil einer BUZ ist hierbei also nicht gegeben. Dazu aber später mehr. Eine mögliche Berufsunfähigkeitsrente wird wie bei einer normalen Berufsunfähigkeitsversicherung nur mit dem Ertragsanteil besteuert.

2. Möglichkeit: Kombination mit einer betrieblichen Altersvorsorge

Du kannst eine Berufsunfähigkeitsversicherung auch in Kombination mit einer betrieblichen Altersvorsorge über den Arbeitgeber abschließen. Bei dieser Möglichkeit aus der 2. Schicht werden die Beiträge direkt aus dem Brutto bezahlt, weshalb keine Steuern in der Einzahlungsphase anfallen. Logischerweise können dadurch auch keine Beiträge von der Steuer abgesetzt werden. Das was bei der Einzahlung an Steuern gespart wurde, holt sich der Staat bei einer möglichen Berufsunfähigkeit zurück, da die Berufsunfähigkeitsrente vollständig versteuert wird und zusätzlich auch Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung gezahlt werden müssen.

3. Möglichkeit: Kombination mit einer Rürup-/Basisrente

Eine Kombination von einer Rürup Rente und einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist die Variante, welche am häufigsten in der Praxis zu finden ist, weshalb wir uns in diesem Blogartikel auf diese Variante fokussieren. Durch die Zuordnung zur 1. Schicht können die kompletten Beiträge (auch der Teil für die Berufsunfähigkeitsversicherung) in der Einzahlungsphase zu 100% von der Steuer abgesetzt werden (bis zur Höchstgrenze von 23.724 € in 2021 für Singles). Jedoch muss auch hier die Berufsunfähigkeitsrente fast vollständig versteuert werden.

Berufsunfähigkeitsversicherung mit Rürup Rente kombinieren

Nach der Vorstellung der drei Möglichkeiten wollen wir nun noch auf die Vor- und Nachteile der für die Praxis relevantesten Möglichkeit – einer Kombination von Berufsunfähigkeitsversicherung mit Rürup Rente – eingehen.

Damit das Ganze überhaupt kombinierbar ist, muss der größere Teil der Beiträge (min. 51%) für die Altersvorsorge verwendet werden.

Vorteile

  • Der Beitrag zur Berufsunfähigkeitsversicherung kann zu 100% von der Steuer abgesetzt werden. Insbesondere Gutverdiener können sich ca. 50% der Beiträge von der Steuer zurückholen.
  • Wenn du berufsunfähig wirst, zahlt der Versicherer die Beiträge für den Teil der Rentenversicherung weiter. (Auch als Zusatzbaustein in einer normalen Rentenversicherung möglich.)
  • Werbespruch: Wenn du nicht berufsunfähig wirst, gibt es Geld zurück. Warum dieser oft genannte Vorteil wenig Sinn macht, erklären wir später.

Nachteile

  • Bei Auszahlung der Berufsunfähigkeitsrente ist die Besteuerung deutlich schlechter, als bei einer normalen Berufsunfähigkeitsversicherung. Dadurch musst du bei einer Kombination der zwei Produkte eine höhere Berufsunfähigkeitsrente abschließen, um am Ende auf die gleiche Netto Berufsunfähigkeitsrente zu kommen.
  • Berufsunfähigkeitsversicherung und Rentenversicherung bei einem Anbieter, wobei dieser nicht in jedem Bereich der beste Anbieter auf dem Markt ist.
  • Unflexibel, da bei einem finanziellen Engpass meist nur der Beitrag für das gesamte Produkt gesenkt werden kann. Also sinkt auch die Berufsunfähigkeitsrente. Bei zwei einzelnen Verträgen kann der Beitrag für die Rentenversicherung temporär reduziert werden. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung sollte unserer meiner Meinung jedoch niemals reduziert werden. (Falls es doch möglich ist nur den Teil für die Rentenversicherung beitragsfrei zu stellen, geht jedoch die steuerliche Absetzbarkeit verloren. Beitragsanteil für Rentenversicherung muss >51% sein.)
  • Aufgrund der Komplexität, häufig höhere Verwaltungskosten als bei zwei einzelnen Verträgen.

Wenn du nicht berufsunfähig wirst, gibt es Geld zurück

Wir wollen noch kurz erklären, weshalb dieses Verkaufsargument für eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit Rente keinen Sinn macht. Uns ist völlig klar, warum das Argument zieht. Wir Deutschen lieben Versicherungen, bei den wir etwas zurück bekommen. Wörter wie Beitragsrückerstattung oder Prämienrückzahlung lassen unser Herz höher schlagen.

Doch was hier als Vorteil von einer Berufsunfähigkeitsversicherung mit Rente beworben wird, kann genauso gut bzw. unserer Meinung nach sogar besser mit zwei einzelnen Produkten dargestellt werden. Wenn du eine Berufsunfähigkeitsversicherung und eine fondsgebundene Rentenversicherung separat abschließt, bekommst du am Ende auch eine Altersrente, unabhängig davon, ob du berufsunfähig wirst oder nicht. Der große Vorteil ist, dass du hierbei die Produkte bei den jeweils besten Anbietern am Markt abschließen kannst und nicht auf ein Kombiprodukt mit möglichen Abstrichen in einem der beiden Bereiche zurückgreifen musst.

Das einzige wirkliche Argument für das Kombiprodukt kann unserer Meinung nach nur der Steuervorteil sein, auf welchen wir im nächsten Abschnitt nochmal näher eingehen wollen.

Wann ist es sinnvoll eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit einer Rente zu kombinieren?

Unserer Meinung nach ist die Kombination von einer Berufsunfähigkeitsversicherung mit Rente im Großteil der Fälle nicht sinnvoll. Einzig bei einem hohen Einkommen kann das Produkt aufgrund des hohen Steuervorteils sinnvoll sein. Das sieht übrigens der Verbraucherschutz genauso.

Wie bereits erwähnt, können bei einem entsprechenden Einkommen ca. 50% der Beiträge von der Steuer zurückerstattet werden. Hier muss dann im Einzelfall genau gegenübergestellt werden, ob dieser Steuervorteil in der Einzahlungsphase den Steuernachteil in der Auszahlungsphase der Berufsunfähigkeitsrente überwiegt.

Ferner sollte ein Versicherer gewählt werden, welcher sowohl bei der Berufsunfähigkeitsversicherung, als auch bei der Rürup Rente zu den besten auf dem Markt gehört. Wie du dir vielleicht denken kannst, gibt es davon nicht so viele.

Wenn du dich für ein solches Kombiprodukt entscheidest, solltest du ebenfalls darauf achten, dass du ein Produkt wählst, bei dem der Teil für die Berufsunfähigkeitsversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung aus dem Vertrag gelöst und einzeln weitergeführt werden kann. So bist du auch bei möglichen Zahlungsschwierigkeiten auf der sicheren Seite.

Falls du auf der Suche nach einer Berufsunfähigkeitsversicherung bist, kannst du dir gerne einen Termin zur kostenlosen Online-Beratung buchen.