rente beantragen

Gesetzliche Rente beantragen – einfach erklärt

Je nachdem wie viel und wie lange du in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt hast, ergibt sich für dich ein Anspruch auf gesetzliche Rente.

Allerdings geht deine gesetzliche Rente nicht einfach so los, sondern auch diese muss beantragt werden. Wie das genau geht und welcher Weg hier der einfachste für dich ist, erfährst du im Video am Ende oder im nachstehenden Artikel!

Eventuell dauert es bei dir noch ein wenig, bis dein Lebensabschnitt als Rentner losgeht, aber bei deinen Eltern könnte es bald soweit sein. Deshalb ist es gut zu wissen, wie genau man denn eine gesetzliche Rente überhaupt beantragt und welche Fehler man vermeiden sollte.

 

Zeitpunkt des Rentenbeginns ist entscheidend

Viele machen den Fehler, den Rentenantrag auf gesetzliche Rente zu spät zu stellen. Das Problem hierbei:

Es werden keine Leistungen rückwirkend gezahlt! Wenn du z.B. zum 01.03.2019 in Rente gehen willst und stellst deinen Antrag aber erst zum 01.04.2019, dann hast du hier einen Monat Rente verspielt.

Empfohlen wird von der Deutschen Rentenversicherung, dass du deinen Antrag auf gesetzliche Rente ca. 3 Monate vor dem geplanten Rentenbeginn stellst. So ist genug Zeit vorhanden, dass deine Unterlagen geprüft werden können.

Kannst du einen Rentenantrag nicht selbst stellen, z.B. weil du krank bist, dann kannst du auch eine Person deines Vertrauens damit beauftragen. Dafür ist allerdings eine schriftliche Vollmacht nötig.

 

Überprüfe deine anrechenbaren Rentenzeiten

Bevor du einen offiziellen Antrag auf gesetzliche Rente stellst, solltest du unbedingt deinen Versicherungsverlauf in deinem Rentenkonto, bzw. die Unterlagen der Deutschen Rentenversicherung prüfen.

Das Rentenkonto kannst du auch ganz einfach online einsehen (lediglich der neue Personalausweis oder eine s.g. Signaturkarte sind hierzu notwendig) über folgenden Link:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/02_online_dienste/01a_konto_antraege/konto_antraege_index_node.html

 Schaue genau nach, ob wirklich alle rentenrechtlich bedeutsamen Zeiten und Beiträge aufgeführt wurden. Ist vielleicht etwas vergessen worden? Wenn ja, dann hast du jetzt noch die Möglichkeit, fehlende Rentenzeiten ergänzen zu lassen und eine Kontenklärung durchführen zu lassen. Voraussetzung dafür sind natürlich entsprechende Belege und Nachweise. Wende dich in solch einem Fall an deinen entsprechenden Versicherungsträger. Eine Liste der einzelnen Rentenversicherungsträger findest du hier:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/01_kontakt_und_beratung/01_kontakt/02_anschriften.html

 

Wie genau kannst du deinen Rentenantrag stellen?

  • Rentenantrag per Post stellen

Deinen Antrag auf gesetzliche Rente kannst du postalisch stellen, in dem du die entsprechenden Formulare an deinen Rentenversicherungsträger sendest.

Link zu den Formularen:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/04_formulare_und_antraege/01_versicherte/02_rente/_Tabelle_Vordrucke_rente.html

Eine Liste der einzelnen Rentenversicherungsträger findest du hier:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/01_kontakt_und_beratung/01_kontakt/02_anschriften.html

 

  • Rentenantrag online stellen

Du kannst deinen Antrag auf Rentenversicherung aber auch online stellen. Gerne würde ich schreiben, dass das “ganz einfach” ist. Nachdem ich mich aber mal selbst durch den Prozess geklickt habe und die Stellung des Antrages für mich selbst versucht habe (auch wenn das für mich natürlich noch keinen Sinn macht, da ich erst Anfang 30 bin), muss ich an der Stelle erwähnen, dass der Prozess alles andere als einfach ist. Und jetzt kenne ich mich mit dem ganzen Internet-Kram sehr gut aus…Zudem kamen immer wieder Fehlermeldungen.

Wenn du also hier nicht wirklich fit bist mit PC/Laptop und Smartphone, dann würde ich den oben erwähnten postalischen Weg empfehlen. Wenn du noch jung bist, dann bleibt zu hoffen, dass in 20-30 Jahren, wenn du vielleicht in Rente gehst, hier wirklich ein ordentlicher, digitaler Prozess gebaut wurde. Dennoch würde ich empfehlen, für Notfälle immer noch ein Faxgerät irgendwo im Keller zu deponieren. Man weiß ja nie…

 

Nichtsdestotrotz hier mal die Voraussetzungen, die notwendig sind, wenn man den Rentenantrag online stellen möchte:

  • mindestens Windows 7 oder mindestens OS X 10.9
  • ein Smartphone bzw. Tablet mit NFC-Funktion und mindestens Android 4.3.
  • aktuelle Version der AusweisApp2 SOWOHL auf deinem Computer ALS AUCH auf deinem mobilen Endgerät
  • eine Verbindung von Ihrem Computer und Ihrem mobilen Endgerät zu einem gemeinsamen WLAN-Netz
  • Personalausweis oder Aufenthaltstitel mit aktivierter Online-Ausweisfunktion

Link zum Renten-Antrag online stellen:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/02_online_dienste/01a_konto_antraege/konto_antraege_index_node.html

 

Wo kannst du zusätzliche Hilfe finden?

Solltest du mit der Antragstellung nicht zurecht kommen oder bist dir bei manchen Punkten nicht sicher, so bietet die Deutsche Rentenversicherung auch Hilfe an.

Entweder telefonisch (auch für Hörgeschädigte) oder bei den einzelnen Rentenversicherungsträgern in Deutschland. Alle Infos dazu findest du hier:

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/5_Services/01_kontakt_und_beratung/01_kontakt/01_telefonischer_kontakt_node.html 

Wenn du noch auf der Suche nach der passenden Versicherungs-App für dich bist, dann kannst du dich hier kostenlos für die erste VERSICHERUNGS-APP MIT KOPF registrieren und erfährst als erster, wenn diese live ist 🙂

Euer Bastian von Versicherungen mit Kopf

Bild VMK Instagram 300x269 - Gesetzliche Rente beantragen - einfach erklärt

Beitrag kommentieren