Geschätzte Lesezeit: 22 Minuten

Vivid Money Erfahrungen: Konto, Cashback & Depot in einem

Wichtige Infos auf einen Blick

  • 2019 gegründetes Fintech aus Berlin, welches sich ständig weiterentwickelt
  • Nutzung nur per App, keine Desktop Version
  • kostenloses (Giro-)Konto mit bis zu 15 Unterkonten mit separaten IBANs inkl. physischer Visa Metallkarte
  • 1,5% Cashback bei jedem Einkauf als Prime Nutzer (0,5% als Standard Nutzer)
  • mit Vivid Travel 2% Cashback auf alle Einkäufe außerhalb des EWR (1% als Standard Nutzer)
  • weiteres umfangreiches Cashback Programm mit Super Deals, Vivid Services und Prime Cashback mit bis zu 25% Cashback
  • ab 0,01 € kostenlos in Aktien, ETFs und Kryptowährungen investieren (Aktien und ETFs auch mit Sparplänen ab 1 €)
  • günstig in Edelmetalle investieren (auch mit Sparplänen ab 1 €)
  • kein Schufa Eintrag, weil es sich um eine Prepaid Kreditkarte handelt
  • bis zu 40 € Super Deals Cashback bei Registrierung über unseren Link
Direkt Konto bei Vivid Money eröffnen

Was ist Vivid Money?

Vivid Money ist eine Mobile-Banking-App mit umfangreicher Cashback Funktion. Zusätzlich kannst du ab 0,01 € kostenlos Aktien, ETFs und Kryptowährungen handeln. Edelmetalle bekommst du zu einem Aufschlag von 0,5% (Prime) bzw. 1% (Standard).

Das Konto inkl. physischer Visa Metallkarte mit bis zu 15 eigenständigen Unterkonten mit separaten IBANs ist in der Standard Variante kostenlos. In der Premium Variante Prime kostet es 9,90 € pro Monat. Als Neukunde hast du 1 Monat kostenlosen Zugriff auf Vivid Prime. Die Mitgliedschaft wird nach dieser Zeit automatisch auf Standard umgestellt.

Weil wir das Konzept von Vivid Money cool finden, haben wir die App umfangreich für euch getestet. Das Ganze haben wir in diesem Blogartikel niedergeschrieben. Es handelt sich um einen laufenden Vivid Langzeittest, weshalb der Artikel regelmäßig aktualisiert wird.

Registrierung

  • kinderleichte Registrierung in weniger als 10 Minuten
  • einfacher und unkomplizierter VideoIdent bei WebID Solutions
  • direkt nach erfolgreicher Registrierung nutzbar

Der Service von Vivid Money ist ausschließlich in einer App verfügbar, weshalb die Registrierung auch nur über die Vivid-App funktioniert. Es gibt keine Desktop Version.

Für die Registrierung kannst du gerne unseren Link (bis zu 40 € Super Deals Cashback) benutzen. Hierzu musst du deine Handynummer angeben.

Nachdem du deine Handynummer eingegeben hast, erhältst du direkt den Download Link und kannst nach dem Download der App mit der Registrierung beginnen.

Die eigentliche Registrierung ist kinderleicht und sollte innerhalb von weniger als 10 Minuten abgeschlossen sein. Nach der Eingabe deiner persönlichen Daten, wird die Registrierung mit einem VideoIdent bei der Firma WebID Solutions abgeschlossen. Der ganze Vorgang läuft vollständig in der App ab.

Nachdem der VideoIdent erfolgreich war, musst du noch auswählen, ob du eine virtuelle oder eine physische Kreditkarte (Metall oder recycelter Kunststoff) haben möchtest. Alle 3 Karten sind kostenlos. Für die kostenlose Beantragung der physischen Karten musst du jedoch zunächst 200 € auf das Konto laden. Die Wahl ist an dieser Stelle nicht entscheidend, da du in der App noch eine weitere kostenlose Karte anfordern kannst.

Das heißt eine physische Kreditkarte und eine virtuelle Kreditkarte sind kostenlos. Die zweite physische Karte kostet 19,80 € (9,90 € Ausstellung und 9,90 € Versand) und die zweite virtuelle Karte kostet 1 €.

Die physische Kreditkarte aus recyceltem Kunststoff kann individualisiert werden. Genauer gesagt kann diese in verschiedenen Farben bestellt und zusätzlich mit Bildern und Zeichnungen versehen werden.

Aufbau der App

Die App ist in folgende 5 Bereiche gegliedert:

  • Pockets
  • Zeitleiste
  • Rewards
  • Zahlungen
  • Beat

Pockets

Hier findest du das Main Pocket, selbst erstellte Pockets (mit eigener SEPA-fähiger IBAN), die Stock Rewards, das Investment Pocket, das Crypto Pocket, das Edelmetall Pocket und seit kurzer Zeit das Spar-Pocket.

Das Main Pocket dient zur Zahlung, weshalb hier auch standardmäßig die Kreditkarte hinterlegt ist. Bei Vivid Money handelt es sich um eine Prepaid Kreditkarte, d.h. vor der Nutzung muss das Konto aufgeladen werden. Dazu hast du folgende 5 Möglichkeiten:

Sofortaufladung

  • Google Pay/Apple Pay
  • Debit- oder Kreditkarte

Durch die Möglichkeiten der Sofortaufladung ist die Prepaid Kreditkarte kein Nachteil, da das Geld innerhalb von weniger Sekunden auf dem Konto ist. Echtzeitaufladungen sind jedoch auf 1000 € pro Monat (Prime) bzw. 200 € pro Monat (Standard) begrenzt. Der Mindestaufladebetrag beträgt 50 €. Die erste Sofortaufladung zählt nicht zum monatlichen Limit und hat nur einen Mindestaufladebetrag von 9,90 €.

Andere Optionen

  • Verknüpfung mit dem Girokonto herstellen und das Geld über SafeConnect vom Girokonto abbuchen lassen
  • manuell vom Girokonto überweisen
  • Geld von Freunden anfordern
    • hier kann eine Nachricht mit deinen Vivid Money Kontodaten an einen Kontakt aus deinem Telefonbuch verschickt werden

Shared Pockets

Zusätzlich kannst du mit Shared Pockets mit Freunden und Familie für gemeinsame Ziele sparen, gemeinsame Haushaltsausgaben im Blick behalten und gemeinsame Urlaubskassen erstellen. Hierzu kannst du einfach ein neues Pocket als geteiltes Pocket erstellen oder ein bereits bestehendes Pocket teilen. Teilen kannst du das Ganze mit bis zu 5 anderen Vivid Nutzern, welche dann Zugriff auf dieses Pocket haben.

Zeitleiste

Hier findest du die Ausgaben und Einnahmen, welche mit der Kreditkarte getätigt wurden. Über den Punkt Analysen gibt es die Möglichkeit, sich die Ausgaben und Einnahmen nochmal detailliert analysieren zu lassen. Zudem kannst du sehen, welche Transaktion, wie viel Cashback gebracht hat.

Rewards

Das Kernstück der Vivid-App. Hier findest du eine Übersicht über die Super Deals, Vivid Travel, die Vivid Services und das Prime Cashback.

Super Deals

Hier siehst du wie viel prozentuales Cashback du bei den Partnern erhältst. Die Partner und die Höhe des Cashbacks variieren über die Zeit. Jede Woche gibt es neue Cashback Angebote, welche 2 Wochen laufen. Aktuell starten die Cashback Angebote immer am Mittwoch.

Das Cashback beträgt 5 bis 25%, ist jedoch in der Regel auf eine bestimmten Betrag begrenzt (z.B. 5 €).

Eine Übersicht der aktuellen Super Deals findest du hier.

vivid money super deals 400x283 - Vivid Money Test - Unsere Erfahrungen mit der Mobile-Banking-App

Um das Cashback zu erhalten, musst du lediglich mit der Vivid Money Kreditkarte bezahlen. Es spielt also keine Rolle, ob du online oder im Laden einkaufst. Direkt nach dem Einkauf wird das Cashback in der App angezeigt.

vivid money super deals netto westfalen tankstelle amazon 800x494 - Vivid Money Test - Unsere Erfahrungen mit der Mobile-Banking-App

Des Weiteren siehst du wie viel Geld du bereits mit dem Cashback verdient hast.

Super Deals freischalten bzw. verlängern

Die Super Deals werden für 30 Tage freigeschaltet, wenn du dich über unseren Werberlink registriert und 3x für mindestens 10 € eingekauft hast. Wichtig: Es muss sich dabei um Kartenzahlungen im Laden handeln. Eine Verlängerung ist möglich, wenn sich jemand über deinen eigenen Werberlink bei Vivid Money erfolgreich registriert. Die genauen Bedingungen sehen wie folgt aus.

Nachdem sich jemand über deinen Link registriert und mindestens 3x 10 € ausgegeben hat, kannst du wieder 40 € an Cashback verdienen. Dafür hast du 60 weitere Tage Zeit. Der Geworbene kann ebenfalls 40 € an Cashback verdienen, hat dafür aber nur 30 Tage Zeit. Für die Ausgabe von 3x 10 € hat der Geworbene 90 Tage Zeit.

Vivid Ambassador

Wenn du 5 Freunde geworben hast, wirst du ein Vivid Ambassador. Dann bekommst du für jeden weiteren geworbenen Kunden 10 € Prämie. Ferner bist du kostenlos Prime Mitglied. Zusätzlich bekommst du für jeden 20. Freund, den du geworben hast bis zu 200 €.

Vivid Travel

Im Rahmen von Vivid Travel gibt es für alle Einkäufe außerhalb des EWR bzw. für alle Nicht-Euro-Einkäufe 2% Cashback für Prime Nutzer und 1% Cashback für Standard Nutzer.

Vivid Services

In diesem Bereich kannst du aktuell ein Hotel über Booking.com und einen Mietwagen über Rentalcars.com buchen. Du musst den Prozess über die App starten und mit der Vivid Money Kreditkarte bezahlen, um bei Booking bis zu 10% als Prime Nutzer (die genaue Höhe des Cashbacks wird im Buchungsprozess angezeigt) bzw. 4% als Standard Nutzer und bei Rentalcars 10% (Prime) bzw. 5% (Standard) Cashback zu erhalten.

Auch die Verlinkung zu Steuerbot findest du unter Vivid Services.

Seit Juni 2022 gibt es eine Kooperation mit dem Carsharing Anbieter Miles. Wenn du dich von der Vivid-App aus für die Miles-App registrierst, bekommst du einen Bonus von 5 € in der Miles-App und 5% Cashback für 6 Monate nach der ersten Fahrt. Damit alles funktioniert, musst du das Auto buchen, welches du in der Vivid-App ausgewählt hast und natürlich mit der Vivid Kreditkarte bezahlen.

Prime Cashback

Da du als Neukunde automatisch Prime Mitglied bist, kannst du die Vorteile zum Start kostenlos mitnehmen. Bei Vivid Prime kannst du nochmal bis zu 100 € Cashback pro Monat hinzuverdienen. Ähnlich wie bei den Super Deals erhältst du Cashback bei Einkäufen bei gewissen Partnern, welche nicht mit dem Partnern aus den Super Deals identisch sind. Als Standard Nutzer stehen dir nicht alle Partner zur Verfügung, die Cashback Raten sind niedriger und dein Cashback Limit ist auf 20 € pro Monat begrenzt.

Zusätzlich bekommst du als Prime Nutzer für jeden Einkauf 1,5% Cashback (Standard 0,5%). 

vivid money prime cashback 400x801 - Vivid Money Test - Unsere Erfahrungen mit der Mobile-Banking-App

Sollte ein Partner zur gleichen Zeit bei mehreren Deals (z.B. Super Deals und Prime Cashback) auftauchen, wird immer das höchste Cashback angewendet. Es findet jedoch keine Kombination statt.

Zahlungen

Hier kannst du dir wieder Geld von Freunden anfordern bzw. Geld an Freunde bzw. Unternehmen überweisen.

Beat

In diesem Abschnitt findest du allerhand Informationen zum Thema Investieren. Zudem hast du die Möglichkeit 7 Online-Kurse zu absolvieren.

Vor kurzer Zeit wurde die Community Funktion eingefügt. Das heißt konkret, du kannst dir selbst ein Beat Profil erstellen und deine Investment Gedanken mit der Community teilen. Das Thema Social-Trading wird immer populärer. So gibt es mittlerweile Unternehmen wie z.B. das französische Startup Shares, welche sich auf dieses Thema fokussieren. Vivid geht ebenfalls diesen Weg und ermöglicht es den Kunden sich über Trades mit anderen Leuten aus der Community auszutauschen.

vivid money beat 400x793 - Vivid Money Test - Unsere Erfahrungen mit der Mobile-Banking-App

Stock Rewards

Unserer Meinung nach eine richtig coole Funktion, welche es so bei anderen Cashback Anbietern nicht gibt.

In den Stock Rewards landen alle Cashbacks und Prämien für das Werben von neuen Kunden. Soweit so gut. Doch warum heißt das Ganze Stock Rewards?

Das Pocket trägt diesen Namen, weil du als Kunde an Aktiengewinnen partizipieren kannst. Aus einer Auswahl von aktuell 39 Aktien (u.a. Apple, Tesla, Meta) kannst du eine Aktie auswählen, welche dein Stock Rewards Guthaben vermehren kann.

Du erhältst hierbei keine richtige Aktie, sondern bist lediglich am Wertzuwachs der Aktie beteiligt.

Beispiel: Du hast 100 € in deinen Stock Rewards angespart und die Apple Aktie ausgewählt. Apple steigt um 10%, wodurch dein Stock Rewards Guthaben ebenfalls um 10% auf 110 € steigt.

vivid money cashback in stock rewards tesla aktie mastercard aktie apple aktie 600x543 - Vivid Money Test - Unsere Erfahrungen mit der Mobile-Banking-App

Das Coole ist, dass du keine Angst vor Verlusten haben musst. Sollte die ausgewählte Aktie fallen, behältst du das angesammelte Cashback (im o.g. Beispiel 100 €).

Nachdem du eine Aktie ausgewählt und anschließend Cashback bzw. eine Prämie in die Stock Rewards erhalten hast, kannst du die Aktie für diesen Teil nicht mehr ändern. Du kannst jedoch eine neue Aktie auswählen, welche dann für das nächste Cashback bzw. die nächste Prämie gilt. So kann dein Stock Rewards Portfolio mit der Zeit aus mehreren Aktien bestehen. Du kannst jedoch nicht mehrere Aktien gleichzeitig auswählen, in welche das nächste Cashback bzw. die nächste Prämie investiert werden soll.

Das Guthaben aus den Stock Rewards kannst du mit einem Klick auf “Einlösen” jederzeit in dein Main Pocket schieben und dann frei darüber verfügen. Doch Vorsicht – das Geld kann nicht wieder in die Stock Rewards zurück übertragen werden. Es ist auch nicht möglich nur einen Teil der Stock Rewards zu verschieben.

Investment Pocket

Mit der Vivid-App kannst du auch in Aktien und ETFs investieren – und das schon ab 0,01 €. Doch wie funktioniert das Ganze?

Investieren kannst du über das Investment Pocket. Vor der ersten Investition musst du einen weiteren Vertrag abschließen und ein paar Fragen beantworten.

Einen weiteren Vertrag abschließen? Wieso das denn? Das Investieren läuft über die Vivid Invest GmbH in Kooperation mit der CM-Equity AG und nicht über die Vivid Money GmbH bzw. die Solarisbank. Demnach hast du für das Girokonto und die Investment Funktion zwei unterschiedliche Vertragspartner und benötigst logischerweise auch zwei Verträge.

Nachdem du deine Einverständnis gegeben hast, musst du nach einer kurzen Einführung ein paar Fragen zum Investieren beantworten. Danach kannst du direkt loslegen. Die Einführung ist sehr transparent und leicht verständlich. Jedoch gibt es beim Investieren mit Vivid Invest ein paar Besonderheiten, welche wir dir kurz näherbringen möchten.

Fractional Shares

Da du bereits ab 0,01 € in Aktien und ETFs investieren kannst, kaufst du bei Vivid Invest keine richtigen Aktien und ETFs, sondern Fractional Shares, d.h. Bruchstücke von Aktien. Hierbei handelt es sich um ein Finanzinstrument bzw. Derivat, welches den Kurs der Aktie bzw. des ETFs 1:1 nachbildet.

Das Finanzinstrument erwirbst du bei der CM-Equity AG, welche die eigentliche Aktie bzw. den eigentlichen ETF an der Börse kauft. Somit bist nicht du, sondern CM-Equity der Eigentümer der Aktie. Das bedeutet, dass du neben dem normalen Marktrisiko auch ein Kontrahentenrisiko hast. Du bist also auch von CM-Equity abhängig.

Da es sich bei CM-Equity um ein in Deutschland zugelassenes Finanzdienstleistungsinstitut handelt, besteht eine Mitgliedschaft bei der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW). Dadurch sind deine Anlagen zu 90%, jedoch nur bis zu einem Maximalbetrag von 20.000 € durch die EdW geschützt.

Aufgrund des Kontrahentenrisikos ist die Investitionen von Summen größer 20.000 € als kritisch anzusehen. Bei größeren Summen sind klassische Broker wie z.B. Comdirect oder Neo-Broker wie z.B. Trade Republic zu empfehlen, denn dort kaufst du die tatsächliche Aktie.

Gebühren

Es gibt keine Depotführungsgebühr und auch der Kauf und Verkauf von Wertpapieren ist kostenlos. Es gibt lediglich eine Wechselkursgebühr von 0,5% beim Kauf von US-Werten. Die Umrechnungskurse werden von Morning Star bereitgestellt.

Welche Aktien und ETFs können gehandelt werden?

Das Angebot ist aktuell noch überschaubar. Neben 45 ETFs können nur Aktien von US-amerikanischen und europäischen Unternehmen gehandelt werden. Laut Vivid kannst du in über 3000 Aktien und ETFs investieren. Abzüglich der 45 ETFs sind es also mindestens 2955 Aktien.

Seit März 2022 gibt es die Möglichkeit ab 1 € Sparpläne auf Aktien und ETFs zu erstellen. Für Sparpläne gibt es ein eigenes Spar-Pocket.

Wann können Aktien und ETFs gehandelt werden?

Aktien und ETFs können nur zu den Handelszeiten der europäischen bzw. US-amerikanischen Börsen gehandelt werden. Das bedeutet bei europäischen Aktien zwischen 09:00 und 17:30 Uhr (MEZ) und bei US-amerikanischen Aktien zwischen 15:30 und 22:00 Uhr (MEZ).

Außerhalb dieser Zeiten ist aktuell kein Handel möglich.

Von wo erhält Vivid die Kurse?

Wir haben bereits erklärt, dass du bei Vivid Fractional Shares über CM-Equity erwirbst. Doch woher kommen eigentlich die Kurse? Wir haben dazu von Vivid folgende Antwort erhalten:

“Wir erhalten unsere Preise von der CBOE. CBOE ist eine sehr große Börse, die mit anderen Börsen verbunden ist und Liquidität von den angeschlossenen Börsen erhält. CBOE EUROPE ist eine sehr große Börse, die auch als BATS Europe bekannt ist und mit europäischen Börsen wie Euronext und Xetra verbunden ist. Die CBOE US ist eine relativ kleine Börse, hat aber die gleiche Liquidität wie andere US-Börsen aufgrund der NBBO-Regelung, die in den USA strenger und älter ist.”

Kann ich mein Depot zu Vivid transferieren?

Nein, aufgrund des Handels mit Fractional Shares können keine Aktien zu Vivid hin- oder von Vivid wegtransferiert werden.

Crypto Pocket

Mit dem Crypto Pocket kannst du ab 0,01 € in über 150 Kryptowährungen (u.a. Bitcoin und Ethereum) investieren. Kauf und Verkauf sind rund um die Uhr möglich.

Für Vivid Standard Nutzer ist nur der erste Trade im Monat kostenlos. Für alle weiteren Trades fällt eine Provision von 1% (mindestens 0,79 €) an. Für Vivid Prime Nutzer ist der Handel mit Kryptowährungen komplett provisionsfrei.

Das Ganze funktioniert analog dem Investment in Aktien und ETFs. Du kaufst nicht die tatsächlichen Kryptowährungen, sondern ein Finanzinstrument (Fractional Coins), welches den Kurs 1:1 nachbildet.

Das Ganze läuft auch über das Unternehmen CM-Equity, welches echte Kryptowährungen als Gegenwert kauft. Neben dem Marktrisiko hast du hier ebenfalls das bereits beschriebene Kontrahentenrisiko.

Sparpläne für Kryptowährungen sind aktuell noch nicht möglich – laut App jedoch demnächst verfügbar.

Edelmetall Pocket

Seit kurzer Zeit kannst du mit dem Edelmetall Pocket ab 0,01 € in Gold und Silber investieren. Das Ganze kostet einen Aufschlag von 0,5% (Prime) bzw. 1% (Standard), ist also im Gegensatz zu den anderen Anlageklassen nicht kostenlos.

Wie auch bei Aktien, ETFs und Kryptowährungen kaufst du ein Finanzinstrument (Fractional Metals), welches den Kurs 1:1 nachbildet. Das Konzept der bereits erklärten Bruchstücke wird also auch hier angewendet.

Auch der Handel mit Edelmetallen läuft über das Unternehmen CM-Equity, welches das Gold und Silber am Loco London Bullion Markt kauft. Neben dem Marktrisiko hast du hier ebenfalls das bereits beschriebene Kontrahentenrisiko.

Wie für Aktien und ETFs gibt es auch für die Edelmetalle Gold und Silber Sparpläne ab 1 €.

Vivid Prime

Die Premium Variante Vivid Prime kostet 9,90 € pro Monat.

Als Neukunde erhältst du Prime für 1 Monat kostenlos. Anschließend wird das Konto automatisch auf die Standard Mitgliedschaft umgestellt. Für eine erneute Umstellung auf Prime genügt ein Klick in der App.

Doch welche Vorteile bietet Prime?

Die Vorteile beziehen sich hauptsächlich auf das höhere und umfangreichere Cashback. Statt 0,5% Cashback für jede Zahlung gibt es 1,5%. Und außerhalb des EWR gibt es 2% statt 1% Cashback. Zudem liegt das Cashback Limit bei 100 € und nicht bei 20 € pro Monat.

Mit den Super Deals hat die Prime Variante nichts zu tun.

  • Neben dem umfangreicheren Cashback, kannst du bis zu 107 (statt bis zu 40) Währungen in Pockets verwalten.
  • Der Währungsumtausch zum aktuellen Wechselkurs ist in über 100 Währungen (statt bis zu 40) verfügbar.
  • Du kannst dir z.B. einen Pocket in US-Dollar anlegen, Euro in US-Dollar zum aktuellen Wechselkurs tauschen und damit in Amerika ohne Fremdwährungsgebühr bezahlen. Die Vivid-App erkennt hierbei automatisch die richtige Währung.
  • Und die weltweit kostenlose Bargeldabhebung ist bis zu 1000 € (statt bis zu 200 €) pro Monat möglich. Generell beträgt der Mindestabhebebetrag 50 €. Bei Beträgen unter 50 € und bei Beträgen, welche 1000 € bzw. 200 € übersteigen, fällt eine Gebühr von 3% (min. 1 €) an.
  • Das Limit für Sofortaufladungen beträgt bei Prime 1000 € pro Monat (Standard: 200 €).
  • Der Handel mit Kryptowährungen ist unbegrenzt provisionsfrei und der Handel mit Edelmetallen ist 50% günstiger.
  • Nur mit Prime ist der Handel mit SPACs (Special Purpose Acquisition Company) möglich.

Die wichtigsten Funktionen der Vivid-App sind auch in der Standard Variante enthalten. Demnach sind wir der Meinung, dass sich Prime nur lohnt, wenn du bei den hinterlegten Partnern sowieso schon viel einkaufst und du dir die Gebühren über das Cashback zurückholen kannst.

Vivid goes Versicherungen

Seit kurzer Zeit vermittelt Vivid auch Versicherungen. Dabei ist Vivid nur der Vermittler und bietet selbst keine eigenen Versicherungen an.

Kooperationen gibt es aktuell mit AXA, Ottonova, Friendsurance und BavariaDirekt.

Als Versicherungsmakler finden wir das Ganze eher fraglich. Denn wieso sollte eine Mobile-Banking-App die Kompetenz haben konkrete Versicherungsempfehlungen zu geben?

Da Vivid kein Versicherungsmakler ist, beschränkt sich die Vergütung auf eine Affiliate Provision. Das heißt Vivid bekommt einmalig Geld vom Versicherer, wenn du eine Versicherung über den entsprechenden Link abschließt.

Vivid goes Steuern

Nach Versicherungen geht Vivid nun auch das Thema Steuern an. Hier gibt es eine Kooperation mit Steuerbot.

Die Steuererklärung mit Steuerbot für Prime und Standard Nutzer kostet 24,90 €. Das sind 5 € weniger als über Steuerbot direkt.

Wie kannst du Vivid Money kontaktieren?

Als Neo-Bank bietet die Vivid Bank selbstverständlich kein Filialnetz wie traditionelle Banken. Doch wie kannst du überhaupt Kontakt mit Vivid aufnehmen, wenn du eine Frage oder ein Problem hast?

Das geht über eine E-Mail an support@vivid.money oder über den in der App integrierten Chat (Montag bis Samstag von 8:00 bis 23:00 Uhr). Für normale Anliegen kannst du die Vivid Bank telefonisch nicht erreichen. Lediglich für die Karten- oder Kontosperrung ist Vivid telefonisch zu erreichen.

Unsere bisherigen Erfahrungen mit dem Chat sind positiv. Zunächst antwortet der Chatbot Daryl und versucht das Anliegen zu beantworten. Der Chatbot stößt bei komplexeren Themen schnell an seine Grenzen, was jedoch kein Problem ist, da ziemlich schnell ein echter Mitarbeiter übernimmt. Bisher waren die Mitarbeiter kompetent und konnten unsere Fragen direkt klären. Wir müssen jedoch auch sagen, dass wir noch keine echten Probleme mit Vivid hatten.

Wir empfehlen Vivid über den Chat und nicht per E-Mail zu kontaktieren. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Vivid bei Kontakt per E-Mail Probleme hat den Fall korrekt zu bearbeiten und schlussendlich darauf verweist den Chat in der App zu nutzen. Dann kannst du dir den E-Mail Kontakt auch sparen und das Problem gleich im Chat adressieren.

Ist Vivid Money seriös?

Absolut. Hinter Vivid Money steht als Partnerbank die Solarisbank, welche diese Funktion z.B. auch bei bei Trade Republic übernimmt. Da die Solarisbank durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken geschützt ist, besteht eine gesetzliche Einlagensicherung pro Kunde von 100.000 €. Das Ganze bezieht sich jedoch nur auf das Girokonto.

Wie bereits angesprochen, gibt es beim Handel von Wertpapieren ein größeres Risiko, als bei anderen Brokern. Durch den Handel mit Fractional Shares über das Unternehmen CM-Equity besteht nur eine Absicherung in Höhe von 90% und max. 20.000 €. Selbstverständlich bedeutet das nicht, dass der Handel mit Wertpapieren über Vivid unseriös ist. Jedoch sollte dieser Fakt jedem Kunden bekannt sein.

Sicherheit Vivid Kreditkarte

Gerade bei einem Fintech wie Vivid sind Sicherheit und Seriosität sehr wichtig. Die Vivid Kreditkarte weißt folgende Sicherheitsmerkmale auf:

  • keine Nummernprägung auf der physischen Kreditkarte (Karten-, Prüfnummer und Ablaufdatum), wodurch die missbräuchliche Verwendung stark erschwert wird
  • Kartensperrung mit einem Klick in der App möglich (gilt auch für die Entsperrung)
  • Karte und Konto können durch Fingerabdruck, Gesichtserkennung und PIN-Code geschützt werden
  • Echtzeit Push-Benachrichtigungen über Kontoaktivitäten

Wie verdient Vivid Money Geld?

Die Standard Version ist kostenlos, du bekommst Cashback, kannst zusätzlich noch an der positiven Entwicklung deiner ausgewählten Aktie partizipieren und der Kauf und Verkauf von Aktien, ETFs und Kryptowährungen ist zum Großteil kostenlos.

Du fragst dich berechtigterweise, wie Vivid Money überhaupt Geld verdient? Hier gibt es 5 Einkommensströme:

  1. Über die Premiumvariante Vivid Prime, welche 9,90 € im Monat kostet.
  2. Durch Gebühren beim Kauf von Kryptowährungen durch Standard Nutzer und durch Gebühren beim Kauf von Edelmetallen.
  3. Affiliate Marketing, d.h. Vivid Money bekommt bei einem Kauf eine Vermittlungsprovision z.B. von Booking.com oder Rentalcars.com.
  4. (Affiliate-)Provisionen durch die Vermittlung von Versicherungen.
  5. Brokerage. Durch die Zusammenarbeit mit CM-Equity bekommt Vivid Money bei jedem Kauf eines Wertpapiers eine so genannte Kickback Provision. So finanzieren sich zum Teil auch die Neo-Broker Scalable Capital und Trade Republic.

Vorteile

  • Cashback, welches sich durch die Stock Rewards noch weiter vermehren kann.
  • Zum Großteil provisionsfrei investieren und das schon ab 0,01 €.
  • Durch diverse Währungskonten, kannst du im Urlaub Gebühren sparen.
  • Bis zu 15 kostenlose Unterkonten, um dein perfektes Kontensystem zu erstellen.
  • Durch die Stock Rewards wird der Einstieg in den Aktienmarkt erleichtert.

Nachteile

  • Mit Fractional Shares erwirbst du keine echten Aktien und hast zusätzlich das Kontrahentenrisiko.
  • Es gibt aktuell nur eine geringe Auswahl an Aktien und ETFs.
  • Das Cashback ist nur für Vielnutzer relevant und die Super Deals können nur über das Werben von neuen Kunden verlängert werden.
  • Es werden 0,5% Wechselkursgebühren bei Kauf von US-Werten erhoben.
  • Bargeldeinzahlungen sind nicht möglich.
  • Es gibt aktuell keine Desktop Version.

Für wen lohnt sich Vivid Money?

Wir sind der Meinung, dass Vivid Money seine Daseinsberechtigung auf dem Markt der Girokonten und Broker hat.

Durch die Cashback Funktion in Verbindung mit den Stock Rewards kannst du dir ein bisschen Geld dazuverdienen. Natürlich nur, wenn du durch das Cashback Programm deine Kaufgewohnheiten nicht komplett umstellst und einfach nur bei deinen Standard Unternehmen die Vivid Money Kreditkarte zur Bezahlung nutzt.

Bessere Alternativen für den Handel mit Wertpapieren

Für den Handel mit Wertpapieren gibt es unserer Meinung nach bessere Alternativen. Gerade bei der Anlage von höheren Geldbeträgen, sollte das unnötige zusätzliche Risiko, welches durch den Handel mit Fractional Shares entsteht, nicht eingegangen werden. Klar, die super niedrige Mindestanlagesumme von 0,01 € ist gerade für Anfänger mit wenig Kapital interessant, jedoch kann auch z.B. bei Trade Republic schon ab monatlich 10 € ein Wertpapiersparplan angelegt werden.

Einzigartige Features

Mit den bis zu 15 kostenlosen Unterkonten, welche auch in verschiedenen Währungen betrieben werden können, hat die Vivid-App zwei weitere coole Features, welche aktuell bei keinem anderen Anbieter am Markt vorhanden sind.

Kein Risiko

Die Vivid-App ist in der Standard Variante völlig kostenlos. Da es sich um eine Prepaid Kreditkarte handelt, gibt es bei Eröffnung auch keinen Schufa Eintrag. Demnach spricht im Prinzip nichts gegen die Eröffnung. Wenn du also bei einigen der Vivid Partner regelmäßig einkaufst, lohnt sich die Vivid Kreditkarte schon alleine wegen dem Cashback, welches auch mit Payback und Co. kombinierbar ist.

Hier Konto bei Vivid Money eröffnen

Kritik

Bei den vielen positiven Aspekten von Vivid Money, gibt es jedoch einen großen Kritikpunkt.

Die Super Deals können aktuell nur durch das Werben von neuen Kunden freigeschaltet bzw. aufrechterhalten werden. Das kann den Eindruck erwecken, dass es sich bei Vivid Money um ein Schneeballsystem handelt. Dem ist zwar nicht so, da du als Werber nicht davon profitierst, wenn der Geworbene selbst neue Kunden akquiriert, jedoch bleibt ein fader Nachgeschmack.

Unserer Meinung nach sollte Vivid Money in Zukunft eine Möglichkeit bieten, die Super Deals auch ohne das Werben von neuen Kunden nutzen zu können.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass Vivid die Bedingungen für das Werben von Kunden über die Zeit verschlechtert hat. So gab es teilweise bis zu 50 €? Geldprämie (+ Erhöhung Super Deals Cashback) pro geworbenen Kunden. Mittlerweile gibt es keine Geldprämie mehr, sondern nur noch eine Erhöhung des Cashback Limits. Weitergehend müssen nun statt 1x 20 €, 3x 10 € ausgegeben werden, damit das Cashback Limit erhöht wird. Auch die Wertigkeit des Ambassador Programms wurde stetig verschlechtert. Vivid hat also zu Beginn deutlich höhere Prämien zu einfacheren Bedingungen für Neukunden ausgeschüttet.

Kündigung

Falls du nicht zufrieden bist, kannst du dein Konto bzw. deine Vivid Prime Mitgliedschaft ganz einfach wieder kündigen.

Um dein gesamtes Konto zu löschen, musst du dein Main Pocket löschen. Stelle vorher sicher, dass du kein Guthaben mehr auf dem Konto hast. Zusätzlich solltest du alle Kreditkarten sperren und löschen. Sobald du dein Main Pocket gelöscht hast, wird dein Konto gelöscht und du hast keinen Zugriff mehr auf die App.

Um lediglich die Vivid Prime Mitgliedschaft zu kündigen musst du in deinem Profil unter Pläne die Vivid Standard Mitgliedschaft auswählen. Eine Kündigungsfrist gibt es nicht, sodass die Mitgliedschaft zum nächsten Zahlungstermin umgestellt wird. Bis zur Umstellung kannst du die Vorteile von Vivid Prime selbstverständlich weiter nutzen.

Kündigung durch Vivid bei Inaktivität

Auch Vivid selbst kann dein Konto kündigen, wenn du es nicht aktiv nutzt. Das passiert dann, wenn du innerhalb von 2 Monaten nicht 2 Transaktionen zu mindestens 20 € tätigst. Vor der Kündigung wirst du jedoch frühzeitig in der App gewarnt und kannst dementsprechend reagieren. Eine von Vivid initiierte Kündigung bedeutet jedoch nicht, dass du den Zugang zur App verlierst. Es werden lediglich deine Karten gesperrt. Somit lässt sich Vivid die Möglichkeit offen, dass du möglicherweise später zurückkommst.

Übersicht aktuelle Super Deals

Wie viel Cashback gibt es aktuell bei welchem Partner? (Stand 22.06.22)

15.06. – 28.06.

  • Puma 13% (bis 6 €)
  • Superbiomarkt 25% (bis 8 €)
  • Augustiner Keller 9% (bis 5 €)
  • Thomann 8% (bis 10 €)
  • Cineplex 14% (bis 5 €)

22.06. – 05.07.

  • Hellweg 12% (bis 5 €)
  • Beets & Roots 25% (bis 5 €)
  • Zöttl 9% (bis 5 €)
  • Goertz 7% (bis 10 €)
  • myToys 12% (bis 7 €)
Jetzt auch vom Cashback profitieren