Der Auslandsschadenschutz ist ein Baustein in der KFZ Versicherung.

Erfahre in diesem Experten-Artikel, was der Auslandsschadenschutz ist, wie dieser funktioniert, was der Unterschied zur Mallorca Police ist und ob es sich um eine sinnvolle Absicherung handelt.

Du bist auf der Suche nach einer kostenlosen & unverbindlichen Beratung?

Direkt Beratungs-Wunsch auswählen

Alle Infos zum Auslandsschadenschutz auch im Video

gif;base64,R0lGODlhAQABAAAAACH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw== - Auslandsschadenschutz in der KFZ Versicherung: Sinnvoll?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvRUNudkxCUndnNkU/c2k9UXZhSkZlQzF0V0p5aHU5XyIgd2lkdGg9IjU2MCIgaGVpZ2h0PSIzMTUiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Wichtige Infos auf einen Blick

  • Beim Auslandsschadenschutz handelt es sich um einen Baustein in der KFZ Versicherung.
  • Je nach Versicherer und Tarif ist der Auslandsschadenschutz automatisch mitversichert oder kann gegen einen geringen Zusatzbeitrag eingeschlossen werden.
  • Auch wenn eine gewisse Ähnlichkeit vorhanden ist, handelt es sich beim Auslandsschadenschutz nicht um die Mallorca Police.
  • Der Auslandsschadenschutz leistet, wenn du im (europäischen) Ausland einen unverschuldeten Unfall mit dem eigenen Auto hast.
  • Sinnvoll ist das, weil im Ausland häufig geringere Deckungssummen in der KFZ Haftpflichtversicherung gelten. Mit einem Auslandsschadenschutz wird ein Schaden so reguliert, als ob dieser in Deutschland passiert wäre. Somit bleibst du in keinem Fall auf einem Teil des Schadens sitzen und musst dich nur mit deiner deutschen KFZ Versicherung und nicht mit der ausländischen KFZ Versicherung des Unfallverursachers auseinandersetzen.

Der kostenlose VMK-Newsletter informiert dich jede Woche über unbekannte Stolperfallen in Versicherungsverträgen, echte Leistungsfälle der Newsletter-Abonnenten und Aktionen von Versicherern und anderen Finanzinstituten.

Gib dem Kleingedruckten keine Chance mehr!

Was ist der Auslandsschadenschutz in der KFZ Versicherung?

Der Auslandsschadenschutz ist ein Baustein in der KFZ Versicherung, genauer der KFZ Haftpflichtversicherung, welcher entweder automatisch mitversichert ist oder gegen einen geringen Mehrbeitrag (ca. 10 Euro pro Jahr) hinzuversichert werden kann.

Wie es der Name schon sagt, greift der Baustein nur bei Schäden im Ausland und nicht bei Schäden in Deutschland. Ausland bedeutet hierbei in der Regel nicht weltweit, sondern nur geografisches Europa (Ausnahmen sind möglich).

Des Weiteren leistet der Auslandschadenschutz nur bei unverschuldeten Haftpflichtschäden, nicht aber bei selbstverschuldeten Haftpflichtschäden und nicht bei Kaskoschäden. Hierfür leistet auch im Ausland die normale Haftpflicht- bzw. Kaskoversicherung.

Wie funktioniert der Auslandsschadenschutz?

Solltest du im Ausland in einen unverschuldeten Unfall mit einem anderen Auto verwickelt werden, muss die KFZ Versicherung des Unfallverursachers zahlen. Grundsätzlich muss auch im Ausland jedes Auto haftpflichtversichert sein. Das Problem ist jedoch, dass die Deckungssummen häufig (deutlich) geringer als in Deutschland sind, sodass es möglich ist, dass du auf einem Teil der Kosten sitzen bleibst.

Das andere Problem ist, dass du ohne Auslandsschadenschutz den Schaden mit der ausländischen KFZ Versicherung abwickeln musst.

Auslandsschadenschutz löst zwei Probleme

Mit dem Auslandsschadenschutz werden demnach zwei Probleme gelöst.

Einerseits wird bei einem unverschuldeten Unfall im Ausland der Schaden immer nach den Deckungssummen deiner deutschen KFZ Versicherung reguliert.

Andererseits ist deine deutsche KFZ Versicherung auch dein einziger Ansprechpartner. Du selbst musst dich nicht mit der ausländischen KFZ Versicherung auseinandersetzen, was im Einzelfall u.a. aufgrund von Sprachproblemen schwierig werden könnte. Deine deutsche KFZ Versicherung wird sich im Hintergrund selbstverständlich das Geld von der ausländischen KFZ Versicherung zurückholen. Für dich als Kunden spielt das jedoch keine Rolle.

Ein weiterer Vorteil vom Auslandsschadenschutz ist, dass du alle Ansprüche geltend machen kannst, welche dir nach deutschem Recht zustehen (z.B. Schmerzensgeld, Wertminderung, Nutzungsausfall oder Mietwagen). Das gilt auch, wenn das ausländische Recht diese Leistungen nur zum Teil oder gar nicht vorsieht.

Keine Rückstufung der Schadenfreiheitsklasse

Auch wenn der Schaden über deine deutsche KFZ Haftpflichtversicherung reguliert wird, musst du keine Rückstufung der Schadenfreiheitsklasse befürchten, da du den Unfall nicht selbst verschuldet hast.

Unterschied Auslandsschadenschutz und Mallorca Police

Sowohl Mallorca Police als auch Auslandsschadenschutz greifen im Ausland. Und bei beiden Bausteinen geht es um Haftpflichtschäden, welche mit den deutschen Deckungssummen reguliert werden.

Bei der Mallorca Police geht es jedoch im Gegensatz zum Auslandsschadenschutz nicht um das eigene Auto, sondern um mit einem Mietwagen verursachte Schäden. Auch geht es bei der Mallorca Police um selbstverschuldete und nicht um unverschuldete Haftpflichtschäden.

Häufig bieten Mietwagenanbieter vor allen Dingen in den günstigsten Tarifen nur einen Haftpflichtschutz zu den Deckungssummen im Urlaubsland. Diese sind häufig (deutlich) geringer als in Deutschland, sodass man bei einem Haftpflichtschaden im schlimmsten Fall einen Teil aus eigener Tasche zahlen muss.

Sollte so ein Fall eintreten, wird der Teil, welchen du selbst zahlen musst, durch die Mallorca Police deiner deutschen KFZ Versicherung übernommen.

Die Mallorca Police ist im Gegensatz zum Auslandsschadenschutz in den meisten KFZ Versicherungen automatisch mitversichert.

Ist der Auslandsschadenschutz sinnvoll?

Beim Auslandsschadenschutz handelt es sich um einen sinnvollen Baustein in der KFZ Versicherung. Insbesondere dann, wenn du häufig mit deinem eigenen Auto im Ausland unterwegs bist.

Sollte der Baustein nicht automatisch mitversichert sein, ist der geringe Mehrbeitrag in den meisten Fällen gut investiert. Bist du jedoch nie mit deinem eigenen Auto im Ausland unterwegs, solltest du den Baustein nicht hinzuversichern, da dieser, wie bereits beschrieben, nur im Ausland leistet.

Grundsätzlich bist du jedoch auch ohne Auslandsschadenschutz bei einem unverschuldeten Unfall im Ausland abgesichert, da in der Regel jedes Auto haftpflichtversichert ist. Nur möglicherweise mit einer zu geringen Deckungssumme.

Wenn du dich über weitere Bausteine in der KFZ Versicherung informieren möchtest, kannst du dir gerne unsere Artikel zur Fahrerschutzversicherung und zum Rabattschutz durchlesen.

Falls du wissen möchtest, wie du dich bei einem unverschuldeten Unfall im Ausland verhalten solltest, ist der verlinkte Artikel interessant für dich.

Du bist auf der Suche nach einer kostenlosen & unverbindlichen Beratung?

Jetzt Beratungs-Wunsch auswählen

Über den Autor

Tobias Weßler
Chief Content Manager