Wichtige Infos auf einen Blick

  • Präventionskurse (auch Gesundheitskurse genannt) werden von allen Krankenkassen bis zu 2x pro Jahr bezuschusst. Häufig sind die Kurse für dich als Versicherten sogar komplett kostenlos.
  • Gesundheitskurse werden in den Bereichen Bewegung, Ernährung, Entspannung und Suchtprävention angeboten und sollen die Gesundheit fördern und Krankheiten vermeiden.
  • Es ist möglich die Kurse vor Ort oder online zu absolvieren.
  • fitbase ist der führende Anbieter für Online Präventionskurse.

Alle Infos zu Präventionskursen auch im Video

gif;base64,R0lGODlhAQABAAAAACH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw== - Präventionskurse - Kostenlos etwas für die eigene Gesundheit tun

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvNm9ISU5OR2VZT00iIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPg==

Der kostenlose VMK-Newsletter informiert dich jede Woche über unbekannte Stolperfallen in Versicherungsverträgen, echte Leistungsfälle der Newsletter-Abonnenten und Aktionen von Versicherern und anderen Finanzinstituten.

Gib dem Kleingedruckten keine Chance mehr!

Was sind Präventionskurse?

Präventionskurse (auch Gesundheitskurse genannt) sollen dich bei einer gesunden Lebensweise unterstützen und (chronische) Krankheiten vorbeugen. Deshalb werden die Kosten für solche Kurse auch von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet, obwohl es keine gesetzliche Pflicht gibt. Die genaue Ausgestaltung der Gesundheitskurse (u.a. Durchführung durch professionelle Trainer und in Gruppen, wissenschaftlich begründete Konzepte) ist im Leitfaden Prävention des GKV-Spitzenverbandes festgelegt.

Theorie und Praxis

Neben dem theoretischen Wissen wird bei den meist aus 8-12 Sitzungen bestehenden Präventionskursen (über mehrere Wochen) auch die praktische Anwendung im Alltag vermittelt, sodass das Ganze nicht nur einen temporären, sondern langfristigen Effekt hat. Wichtig zu verstehen ist, dass Präventionskurse nicht als Therapieersatz dienen. Sie können jedoch eine sinnvolle Ergänzung zur therapeutischen Behandlung sein.

Wie hoch ist der Zuschuss der Krankenkassen?

Von allen Krankenkassen werden 2 Kurse pro Jahr bezuschusst. Die Höhe der Erstattung variiert jedoch von Krankenkasse zu Krankenkasse teilweise stark. So werden bei den 20 größten Krankenkassen nach Versichertenanzahl 150 bis 500 Euro pro Jahr für Gesundheitskurse erstattet. Teilweise gibt es sogar noch weniger als 150 Euro, weil von dieser Summe nur 80% erstattet wird.

Die Summe kann häufig auch nicht für einen Kurs verwendet werden. Zum Beispiel: Ein Budget von 150 Euro pro Jahr kann für 2 Kurse in Höhe von jeweils 75 Euro genutzt werden. Sollte der Kurs teurer als die Erstattung von der Krankenkasse sein, musst du die Mehrkosten aus eigener Tasche bezahlen.

Zertifizierung durch Zentrale Prüfstelle Prävention

Eine (teilweise) Erstattung erfolgt für alle Gesundheitskurse, welche von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) nach §20 SGB V zertifiziert wurden. Die Kosten für Kurse ohne Zertifizierung werden in der Regel nicht erstattet.

Neben Erwachsenen können auch Kinder ab 6 Jahren an Gesundheitskursen teilnehmen. Hier gibt es speziell auf die Bedürfnisse der Kinder ausgerichtete Angebote.

Fitnessstudio

Die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio ist kein Gesundheitskurs, weil es sich dabei um ein Dauerangebot handelt. Gesundheitskurse sind immer zeitlich befristet. Demnach können die Beiträge für das Fitnessstudio nicht als Gesundheitskurs erstattet werden.

Die Kosten für das Fitnessstudio kannst du dir jedoch bei einigen Krankenkasse über das Bonusprogramm (teilweise) zurückholen.

Was für Gesundheitskurse gibt es?

Es gibt Gesundheitskurse in den folgenden Bereichen:

  • Sport und Bewegung (z.B. Funktionelles Training, Kraft- und Ausdauertraining, Aquagymnastik)
  • Ernährung (z.B. erfolgreich Abnehmen, Ernährung für Sportler)
  • Stressbewältigung und Entspannung (z.B. Yoga, Programme zur Stressbewältigung)
  • Suchtmittelkonsum (z.B. Nichtraucherkurse)

Hierbei wird zwischen Offline- und Onlinekursen unterschieden. Ob du lieber einen Kurs vor Ort besuchst oder das Ganze online machst, ist deine Entscheidung. Da 2 Kurse pro Jahr möglich sind, kannst du z.B. auch einen Kurs vor Ort und einen Onlinekurs besuchen.

Kursdatenbank für Präventionskurse

Wenn du noch keinen konkreten Kursanbieter im Sinn hast, kannst du die Kursdatenbank auf der Homepage deiner Krankenkasse nutzen. Hier kannst du nach Themenbereichen sortieren und den passenden Kurs in deiner Nähe finden. Auch eine Filterung nach reinen Onlinekursen ist möglich. Unsere Empfehlung für einen Anbieter für Online Präventionskurse findest du im weiteren Verlauf dieses Artikels.

Wie funktioniert die Erstattung von Präventionskursen?

Als gesetzlich Krankenversicherter bist du es gewohnt, dass die Kosten direkt zwischen Leistungserbringer (z.B. Arzt) und der gesetzlichen Krankenkasse abgerechnet werden. Das ist bei Präventionskursen anders.

Hier musst du zunächst in Vorkasse treten und die Teilnahmegebühr an den Kursanbieter zahlen.

Nach erfolgreichem Abschluss kannst du dir das Geld von der Krankenkasse zurückholen. In der Regel müssen hierfür nur die Teilnahmebestätigung und die Rechnung des Kurses an die Krankenkasse geschickt werden.

Wichtig: Damit die Krankenkasse die Kosten erstattet, muss der Kurs erfolgreich absolviert worden sein (z.B. Teilnahme an 80% der Kurseinheiten).

Diesen Anbieter für Online Präventionskurse empfehlen wir

Für Gesundheitskurse empfehlen wir fitbase, den Marktführer für Online Präventionskurse. Bei fitbase sind alle Kurse nach §20 SGB V zertifiziert, sodass die Kosten von den Krankenkassen übernommen werden. Zudem wurden alle Kurse vom fitbase Experten-Team (u.a. Psychologin, Gesundheitspädagogin und Physiotherapeutin) selbst konzipiert.

fitbase logo - Präventionskurse - Kostenlos etwas für die eigene Gesundheit tun

Die Kurse dauern 8-12 Wochen, wobei ein Kurs aus 8 Einheiten mit je 45-60 Minuten (Pausen sind möglich) besteht und daher in 8 Wochen durchführbar ist. Der Kurs ist jedoch für 12 Wochen freigeschaltet, sodass Krankheit, Urlaub, usw. in der Regel kein Problem darstellen sollten.

Alle Kurse beinhalten ganzheitliche Übungen in Form von Video, MP3 oder Download. Zusätzlich können die Kurse auch über die fitbase App durchgeführt werden.

Mit der wöchentlichen Erinnerungsfunktion wirst du (hoffentlich) keinen Termin verpassen.

Zusätzlich steht dir das Support Team von fitbase bei Fragen zur Verfügung.

Diese Online Präventionskurse bietet fitbase an

Bewegung

  • Rückenschule
  • Wirbelsäulengymnastik
  • Fit & Aktiv

Ernährung

  • Gesund Abnehmen
  • Gesunde Ernährung
Hier geht’s zum Ernährungskurs

Entspannung

  • Autogenes Training
  • Hatha-Yoga
  • Stressbewältigung Intensiv
  • Stressbewältigung inkl. Schlafcoaching
  • Stressbewältigung
  • Achtsamkeit & Entspannung
Hier geht’s zum Kurs Stressbewältigung inkl. Schlafcoaching

Suchtprävention

  • Nichtraucher in 8 Wochen
Hier geht’s zum Nichtraucherkurs

Was kosten die Präventionskurse bei fitbase?

Die Kurse kosten 69 Euro (außer Stressbewältigung Intensiv kostet 129 Euro), sodass diese bei vielen Krankenkassen für dich komplett kostenlos sind.

Mit dem eingebauten Rechner kannst du nach Auswahl deiner Krankenkasse direkt sehen, wie viel du erstattet bekommst.

Hier geht’s zu fitbase

Leistungen für Gesundheitskurse bei den 20 größten Krankenkassen nach Versichertenanzahl

Beachte, dass nicht alle Krankenkassen bundesweit geöffnet sind. Zusätzlich haben wir die Leistung der IKK – Die Innovationskasse aufgeführt.

Techniker Krankenkasse (TK)bis zu 150 € pro Jahr (max. 80%)
BARMERbis zu 150 € pro Jahr
DAK Gesundheitbis zu 150 € pro Jahr (max. 80%)
AOK Bayernbis zu 150 € pro Jahr
AOK Baden-Württembergbis zu 160 € pro Jahr
AOK PLUSbis zu 150 € pro Jahr
IKK classicbis zu 180 € pro Jahr
AOK Rheinland/Hamburgbis zu 200 € pro Jahr
AOK Nordwestbis zu 500 € pro Jahr (max. 80%)
AOK Niedersachsenbis zu 150 € pro Jahr (max. 85%)
AOK Nordostbis zu 170 € pro Jahr
AOK Hessenbis zu 300 € pro Jahr
KKH Kaufmännische Krankenkassebis zu 160 € pro Jahr (max. 90%)
KNAPPSCHAFTbis zu 160 € pro Jahr
AOK Rheinland-Pfalz/Saarlandbis zu 200 € pro Jahr
SBKbis zu 160 € pro Jahr (max. 75%)
Mobil Krankenkassebis zu 200 € pro Jahr
hkk Krankenkassebis zu 200 € pro Jahr (max. 80%)
AOK Sachsen-Anhaltbis zu 160 € pro Jahr (max. 90%)
Audi BKKbis zu 180 € pro Jahr
IKK – Die Innovationskassebis zu 260 € pro Jahr

Nochmal: In der Regel kann die Gesamtsumme nicht für einen Kurs verwendet werden. Bei der IKK – Die Innovationskasse werden 2 Kurse pro Jahr mit jeweils max. 130 Euro bezuschusst (Gesamt: max. 260 Euro).

Zum kostenlosen GKV Vergleich