Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Eine Diensthaftpflichtversicherung (auch Amtshaftpflicht genannt) ist eine Ergänzung zur privaten Haftpflichtversicherung für Beamte. Erfahre in diesem Blogartikel, warum die Amtshaftpflichtversicherung eine der wichtigsten Versicherungen für Beamte ist.

gif;base64,R0lGODlhAQABAAAAACH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw== - Diensthaftpflichtversicherung für Beamte - Sinnvoll?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvSjV4MUo0X09PYm8iIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Der kostenlose VMK-Newsletter informiert dich jede Woche über unbekannte Stolperfallen in Versicherungsverträgen, echte Leistungsfälle der Newsletter-Abonnenten und Aktionen von Versicherern und anderen Finanzinstituten.

Gib dem Kleingedruckten keine Chance mehr!

Inhaltsübersicht

Was ist eine Amtshaftpflicht?

Eine Amtshaftpflicht ist ein Zusatzbaustein einer privaten Haftpflichtversicherung für Beamte, also u.a. für Verwaltungsbeamte, Lehrer, Polizisten und Soldaten. Ärzte, Hebammen und Rettungssanitäter können keine Diensthaftpflicht abschließen.

Die Diensthaftpflichtversicherung schützt einen Beamten vor grob fahrlässig verursachten Schäden, die während der Dienstzeit entstehen können. Für diese Schäden haftet weder der Dienstherr, noch besteht Schutz über die private Haftpflichtversicherung.

Eine Amtshaftpflichtversicherung funktioniert ähnlich wie eine Privathaftpflichtversicherung und leistet für Sach-, Personen- und Vermögensschäden.

Versichert sind Ansprüche geschädigter Dritter, Ansprüche deines Dienstherren wegen Schäden, die du verursacht hast und dein Dienstherr einem Dritten ersetzen muss, sowie Ansprüche deine Dienstherren wegen ihm unmittelbar zugefügten Schäden.

Ist eine Diensthaftpflichtversicherung sinnvoll bzw. notwendig?

Die Diensthaftpflichtversicherung ist wie die Privathaftpflichtversicherung keine Pflichtversicherung, jedoch ebenso wichtig. Warum ist das so?

Falls ein normaler Angestellter während der Arbeit einen Schaden grob fahrlässig verursacht, haftet dieser persönlich. Es besteht jedoch Schutz über die private Haftpflichtversicherung. Das ist bei Beamten anders. Es besteht kein Schutz über die private Haftpflichtversicherung. Der Beamte haftet persönlich – und das unbegrenzt.

Grundsätzlich schützt der Dienstherr den Beamten bei der amtlichen Tätigkeit. Falls der Beamte einem Dritten einen Schaden grob fahrlässig zufügt, wird dieser vom Dienstherren Schadenersatz fordern. Der Dienstherr wiederum wird den Beamten dann aber in Regress nehmen.

Das Ganze ist in § 78 Bundesbeamtengesetz und § 839 BGB geregelt und nennt sich Dienstpflichtverletzung.

Und das so ein Schadensfall absolut realistisch ist, zeigen die folgenden 3 Beispiele.

Beispiele für Dienstpflichtverletzungen

  1. Bei einem Klassenausflug passiert ein Unfall. Dem Lehrer kann nachgewiesen werden, dass der Unfall durch die Verletzung seiner Aufsichtspflicht passiert ist.
  2. Ein Verwaltungsbeamter trifft auf der Arbeit eine falsche Entscheidung. Dadurch kommt es zu einem hohen Vermögensschaden.
  3. Ein Polizist macht das Blaulicht und die Sirene zu spät an und verursacht dadurch auf der Kreuzung einen Unfall.

Was kostet eine Diensthaftpflicht?

Eine Diensthaftpflicht ist nicht wirklich teuer. Der Beitrag liegt in der Regel bei wenigen Euros im Monat. In Relation zu den möglichen Leistungen, ist der Abschluss einer Diensthaftpflicht unserer Meinung für alle Beamte ein No Brainer.

Der Abschluss einer Diensthaftpflicht ohne Privathaftpflicht ist nicht möglich.

Brauchen Angestellte im öffentlichen Dienst eine Amtshaftpflicht?

Ja. Für Angestellte im öffentlichen Dienst gilt das Gleiche, wie für Beamte. Sie haften bei einer Dienstpflichtverletzung persönlich und unbegrenzt.

Welche Leistungen sollte eine Diensthaftpflichtversicherung enthalten?

Unserer Meinung nach sollte eine Diensthaftpflichtversicherung u.a. folgende Leistungen enthalten:

  • Verlust von Dienstschlüsseln
  • Verlust von fiskalischem Eigentum, z.B. Dienstbekleidung, Ausrüstungsgegenstände (v.a. für Polizisten, Soldaten und Zollbeamte)
  • reine Vermögensschäden (v.a. für Verwaltungsbeamte)

Diensthaftpflicht Steuererklärung

Da es sich bei der Diensthaftpflicht um eine berufliche Versicherung handelt, kannst du diese als Werbungskosten von der Steuer absetzen.

Die Kosten von diesem Baustein sind in der Privathaftpflichtversicherung immer separat ausgewiesen.

Wo Amtshaftpflichtversicherung abschließen?

Absicherung über Gewerkschaft und Co.

Hier kommt es darauf an, ob du bereits über eine Gewerkschaft oder Ähnliches abgesichert bist.

Zum Beispiel hast du als Mitglied der Gewerkschaft der Polizei (GdP) automatisch eine Amtshaftpflichtversicherung.

Angebot anfordern

Falls du nicht über eine Gewerkschaft und Co. abgesichert bist, kannst du dir bei uns ein kostenloses Angebot für eine Haftpflichtversicherung mit Amtshaftpflicht Baustein anfordern.